lesen-oder-vorlesen.de
Freitag, 24. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Global Player –Wo wir sind isch vorne (2/2)
Hörspiel von Felix Huby
Regie: Günter Maurer
(Produktion: SWR 2016)
Dieses Hörspiel steht nach der Ursendung eine Woche Online auf: SWR.de/SWR4/bw
Länge: ca. 50 Minuten

Frei nach dem gleichnamigen Spielfilm und nicht gedrehten Spielfilmszenen von Hannes Stöhr. Das Familienunternehmen »Bogenschütz & Söhne« baut seit Generationen im schwäbischen Hechingen zuverlässige Textilmaschinen. Aber seit einiger Zeit bleiben die Aufträge aus, die asiatische Konkurrenz ist billiger. Juniorchef Michael Bogenschütz steht das Wasser bis zum Hals. Bei jeder produzierten Maschine zahlt die Firma drauf, die Belegschaft ist unruhig. Michael versucht, neue Aufträge zu gewinnen, doch das gestaltet sich schwierig. Die Bank verweigert ohne weitere Sicherheiten einen neuen Kredit. Sein Haus hat Michael der Bank bereits überschrieben, ohne dass die Familie davon weiß. Den Lebensunterhalt bestreitet seine Frau Silke mit ihrem Lehrerinnengehalt. In seiner Not sieht sich Michael gezwungen, hinter dem Rücken seines Vaters Paul Bogenschütz Verhandlungen mit chinesischen Investoren zu beginnen, um die drohende Insolvenz abzuwenden.

Ursendung
Samstag, 07.05.2016, 21.03 Uhr, SWR4
 
 

 
Hörspieltipp: Mein riesengroßes Geburtstagsgeschenk
Von Barbara Wendelken
Gelesen von Gloria Endres de Oliveira
Moderation: Eva Schramm

Katharina und Marie sind Freundinnen. Sie gehen in dieselbe Klasse und sie wohnen in derselben Straße, fünf Häuser voneinander entfernt. In der Schule sitzen Katharina und Marie nebeneinander.
Wenn Katharina Hilfe braucht, hat Marie meistens eine gute Idee. Katharinas Mutter hat bald Geburtstag, und Marie hilft Katharina beim Nachdenken: Was könnte sie der Mama bloß schenken? Die Idee ist großartig: Alles, was Katharinas Mama braucht, ist ein neuer Mann. Doch nun fangen die Probleme an: Wie genau muss er denn sein, dass er gut passt? Und wo um alles in der Welt sollen die beiden den neuen Mann für Mama herkriegen?
Eine vergnüglich-turbulente Geschichte mit allerlei überraschenden Wendungen nimmt ihren Lauf, und ob es ein Happy End gibt, wird hier natürlich nicht verraten.

Samstag, 07.05.2016, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte
 
 

 
Hörspieltipp: Die Spur des Geldes
Kriminalhörspiel von Erhard Schmied
Mit: Oliver Stritzel, Janina Stopper, Doris Plenert u. a.
Regie: Christoph Pragua
(Produktion: WDR 2013)
Dieses Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Länge: 54 Minuten

Die junge Steuerfachangestellte Selma findet ihren Chef am Morgen tot in seinem Büro. Kommissar Wegmann gegenüber äußert sie den Verdacht, dass der Mord mit einem Klienten zusammenhängen könnte, der offensichtlich Geld wäscht. Mit dem Kommissar fährt Selma zum Gasthaus “Goldener Hirsch”, hier gibt es wenig Gäste und geringe Umsätze. Der Restaurantbesitzer, Massimo Di Rosa, ist ein angesehener Mann und großzügiger Mäzen der Stadt. Kommissar Wegmann kommt bei der Klärung des Falls nur schwer voran, weil Di Rosa einflussreiche Bürger kennt, die sich ihm verpflichtet fühlen.

Freitag, 06.05.2016, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi
 
 

 
Hörspieltipp: Adrian oder Arten der Liebe
Hörspiel von Wolfgang Schiffer
Mit: Hannelore Hoger, Dieter Eppler u. a.
Regie: Bernd Lau
(Produktion: SWF 1980)
Länge: 49 Minuten

Am 5. Mai wird Wolfgang Schiffer 70 Jahre alt. Der renommierte Übersetzer und Herausgeber isländischer Literatur wie langjährige Chef des WDR-Hörspiels war in den 1970/80er-Jahren auch Autor von Hörspielen. In diesem Stück geht es um eine Figur namens Adrian: Er dürfte ein typischer Vertreter der bürgerlichen westdeutschen Protestgeneration der 1960/70er-Jahre gewesen sein: klug, melancholisch, unkonventionell. Während die meisten mit diesen Eigenschaften schnell in der Gesellschaft Erfolg hatten und sie sogar bis heute ideologisch dominieren, wählte Adrian als junger Mann den Freitod. Schiffer erzählt die Geschichte aus damaliger Perspektive: Für seine Freundin Petra war Adrian die große Liebe, eine Provokation für ihre Eltern. Als er Suizid beging, kommt Petra über seinen Tod nicht hinweg. Die Familie hofft bei einem Inselurlaub, dass Petra ihn langsam vergesse. Doch die Erinnerung holt alle ein.

Donnerstag, 05.05.2016, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Feiertag



Im Anschluss:
SWR2 Mehrspur - Radio reflektiert
 
 

 
Hörspieltipp: Simpel
Nach dem gleichnamigen Kinderbuch
von Marie-Aude Murail
Aus dem Französischen von Tobias Scheffel
Hörspielbearbeitung und Regie: Cordula Dickmeiß
(Produktion: SWR 2016)
Länge: 55 Minuten

Simpel spielt gern mit Playmobil. Er spricht mit seinem Stoffhasen. Er sagt: »Hier sind alle total blöd!«, wenn hier alle total blöd sind, und er kann total schnell zählen: 7, 9, 12, B, tausend, hundert. Simpel ist 22 Jahre alt, doch mental ist er auf der Stufe eines 3-jährigen Kindes. Gut, dass sich sein 17-jähriger Bruder um ihn kümmert. Doch Simpel zu betreuen ist alles andere als simpel. Und als die beiden Brüder in eine WG ziehen, da wird es erst recht kompliziert!

Ursendung
Donnerstag, 05.05.2016, 14.05 Uhr, SWR2 Spielraum
 
 

 
Hörspieltipp: The Judas Ear
Hörspiel von Matt Wand
Komposition und Realisation: Matt Wand
(Produktion SWR 2016)
Audio unter SWR.de/swr2/hoerspiel
Länge: ca. 55 Minuten, 5.1 Dolby Digital

Dieses Hörspiel wurde produziert, um jenen Audio-Effekt hervorzubringen, der die Radiohörer dazu bringt, sich ihre eigenen angsterfüllten bizarren Geschichten zu imaginieren. Ein Hörspiel, das erforscht, wie sich unsere natürliche Neigung zu “Abscheu” oder dazu, “das Schlimmste zu vermuten”, durch ziemlich undeutliche und neutrale Geräusche in etwas Schreckliches oder Viszerales umkehren kann. Matt Wand hat es aus er- und gefundenen sowie verschwommen erinnerten Klängen seiner zahlreichen Hotelübernachtungen (auf Tourneen, Geschäftsreisen bzw. im Urlaub) erstellt. Leider ist er, seitdem er vor einigen Wochen fluchtartig mit seinen Audioaufnahmen aus dem Hotelzimmer ausgecheckt hat, von niemandem mehr gesehen worden bzw. niemand mehr hat von ihm gehört.

Ursendung
Dienstag, 03.05.2016, 23.03 Uhr, SWR2 ars acustica
 
 

 
Hörspieltipp: Fünf Stunden Hochzeit
Hörspiel von Maja Das Gupta
Mit: Christoph Gawenda und Sophia Löffler
Regie: Mark Ginzler
(Produktion: SWR 2014)

Länge: 32 Minuten

Der Mannheimer Stadtteil Filsbach ist von der interkulturellen Mischung seiner Bewohner geprägt. Für ein Theaterprojekt hat Maja Das Gupta die Geschichten vieler Anwohner in Filsbach recherchiert und ein Stück entwickelt, bei dem verschiedene Kulturen auf einem Hochzeitsfest aufeinanderprallen. Im Hörspiel, das sie parallel dazu geschrieben hat, werden zwei der Hochzeitsteilnehmer genauer unter die Lupe genommen: Die Hochzeitsfotografin und der Tortenbäcker. Animiert von den Feierlichkeiten um sie herum, gehen sie eine zumindest im europäischen Kulturkreis ungewöhnliche Art der Verbindung ein – eine Ehe auf Zeit. Die könnte ganz einfach funktionieren, wenn nur die Braut nicht auf den ganzen Ritualen bestehen würde, die Hochzeiten so anstrengend machen.

Dienstag, 03.05.2016, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem
Mehr
 

 
Hörspieltipp: König Lear
Nach der Tragödie von William Shakespeare
Aus dem Englischen von Rolf Schneider
Mit: Bernhard Minetti, Sabine Sinjen, Tina Engel, Maria Hartmann, Jürgen Thormann, Friedhelm Ptok, Ulrich Wildgruber u. a.
Hörspielbearbeitung und Regie: Rolf Schneider
(Produktion: SFB/SWF 1983)
Länge: 54 Minuten

Die Rolle des greisen Königs, der sein Lieblingskind Cordelia enterbt und verflucht, der das Reich vorzeitig an die herzlosen Töchter Goneril und Regan verschenkt und der selbst verstoßen, hilflos und einsam durch die Welt irrt, ein Narr und Blinder unter Narren und Blinden, dem Wahnsinn verfallen, aus dem Cordelia ihn zu kurzem Glück herausholt, die immer noch liebevolle und geliebte Tochter, an deren Ermordung er endlich zerbricht, gehört zu den größten des Shakespearschen Theaters und alle großen Mimen haben sie gesucht. Rolf Schneider legt mit seinem “König Lear” eine moderne und doch streng dem Original verpflichtete Übersetzung und Bearbeitung des berühmten Trauerspiels vor.

William Shakespeare zum 400. Todestag
Sonntag, 01.05.2016, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger