lesen-oder-vorlesen.de
Freitag, 24. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Mr. Men and Little Miss: Miss Prinzessin
Von Roger Hargreaves
Szenische Lesung mit Isabella Bartdorff und Sebastian Schwab
Musik: Harald Sack Ziegler
Regie: Iris Drögekamp

Miss Prinzessin lebt in einem großen Schloss mit Türmen und einem Wassergraben. Und weil sie eine Prinzessin ist, hat sie Leute, die ihr den Rasen mähen, Leute, die ihr das Frühstück bereiteten, und sogar Leute, die ihr das Bett machen. Und weil sie eine freundliche Prinzessin mit einem guten Herz ist, beschließt sie, andere Leute glücklich zu machen. Ob das gut geht?
Die Kultserie “Mr. Men and Little Miss” aus Großbritannien entstand im Jahr 1971. Ihr Schöpfer Roger Hargreaves (1935 – 88) erfand über 80 Charaktere. Für unsere fortlaufende Serie wählten wir vier weitere Lieblingstitel aus. Bei DAV sind bereits drei CDs zur Serie erschienen.

Samstag, 04.02.2017, 18:40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte
 
 

 
Hörspieltipp: Das Geburtstagsgeschenk (1/2)
Nach dem gleichnamigen Kriminalroman von Barbara Vine
Aus dem Englischen von Renate Orth-Guttmann
Mit: Werner Wölbern, Linda Olsansky, Mark Waschke, Judith Engel, Jens Wawrczeck, Marietta Meguid, Stephanie Schönfeld, Irm Hermann u. v. a.
Hörspielbearbeitung: Uta-Maria Heim
Regie: Irene Schuck
(Produktion: SWR 2010)
Dieses Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Länge: 56 Minuten

Ivor Tesham, ein Machtmensch, Draufgänger und Politiker aus der Thatcher-Ära in den 1980er-Jahren, möchte seiner verheirateten Geliebten zum 28. Geburtstag einen fantastischen Traum erfüllen. Er hat für sie ein riskantes Überraschungsge­schenk: Gegen Abend soll sich Ivors heimliche Freundin in einem Außenbezirk von London einfinden. Tesham schenkt ihr eine Fahrt ins Blaue – mit dem Ziel, im Haus seines Schwagers zügellosen Sex zu genießen. Doch aus dem abenteuerlichen Spiel wird bitterer Ernst. Die inszenierte Entführung endet in einem Desaster. Und Tesham lebt von nun an in ständiger Angst vor dem Medienskandal. Zumal seine Partei sich die “Rückkehr zu den Grundwerten” auf die Fahne geschrieben hat. Das Geburtstagsge­schenk entwickelt sich zu einem Albtraum, der Ivor Teshams Karriere und sein Leben zu zerstören droht.

Freitag, 03.02.2017, 22:03 Uhr, SWR2 Krimi

Teil 2: Freitag, 10. Februar, 22:03 Uhr
 
 

 
Hörpspieltipp: Mein Ein und Alles
Hörspiel von Dawn King
Aus dem Englischen von Anne Rabe
Mit: Katrin Wichmann, Thomas Wodianka, Holger Stockhaus, Nathalie Thiede, Maja Beckmann u. a.
Regie: Heike Tauch
(Produktion: SWR 2015)
Dieses Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Länge: 48 Minuten

Eine doppelbödige Studie über Stalking, ausschließlich über Telefonanrufe erzählt: Nur einmal ist Layla mit Noah ausgegangen. Und das auch nur, um ihren Freund, den verheirateten Ben, eifersüchtig zu machen. Doch ihre unverbindliche Nacht mit der Internetbekanntschaft Noah entpuppt sich schon am nächsten Morgen als schwerer Fehler, der sich stündlich zu Laylas schlimmstem Albtraum auswächst. Denn ihr Trostpflaster für eine Nacht ist ein Stalker. Mehrmals am Tag ruft er Layla an, schickt ihr Blumen ins Büro, observiert ihre Wohnung. Layla ist zunächst freundlich, dann irritiert, genervt, wütend, verängstigt und schließlich panisch. Doch dann ändert sich das Szenario ...

Sonntag, 29.01.2017, 18:20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörpspieltipp: Tim und Nick: Klare Ansage
Von und mit Thilo Reffert
(Lesung vom 27. September 2016 im KulTurm Ludwigshafen)
Audio unter kindernetz.de/spielraum

Was Tim gar nicht mag: Vor der Klasse stehen und sprechen. Obwohl er das Referat mit seinem Freund Nick bestens geübt hat, bringt er kein Wort über die Lippen. Und am nächsten Tag fehlt Tim gar der Mut, überhaupt in die Schule zu gehen. Trotz Bauchweh nimmt ihn seine Mutter mit zur Arbeit. Und was Tim dort erlebt, lässt eine Menge Leute aufhorchen …
Eine Kooperation mit dem Ohrenspitzer-Projekt der Stiftung Medienkompetenz Forum Südwest.

Samstag, 28.01.2017, 18:40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte
 
 

 
Hörpspieltipp: Nachtexpress
Kriminalhörspiel von Bodo Traber
Mit: Jasmin Schwiers, Roman Knižka, Glenn Goltz, Maike Jüttendonk, Lilija Klee, Andreas Grothgar u. a.
Komposition: Felix Rösch
Regie: Petra Feldhoff
(Produktion: WDR 2016)
Länge: 55 Minuten

Der Nachtexpress entgleist. Drei Überlebende klettern aus dem zerschmetterten Speisewagen: ein junger Investment-Banker, ein reicher Großbürger und eine hohe Beamtin. Alle anderen Mitreisenden scheinen tot zu sein. Sie kommen zu einem einsamen Herrenhaus, wo sie offenbar schon erwartet werden – von einem Zimmermädchen, dem Hausmeister und einem Kind. Jeder der Gäste hat das Gefühl, einem dieser Bewohner schon einmal begegnet zu sein. Nach und nach erinnern sich die Besucher an einen Traum, in welchem sie die ihnen bekannte Person ermordet haben …
Das Stück ist eine Hommage an gleich zwei Klassiker des Grauens: an die legendäre “Tales from the Crypt”-Serie des US-TV-Senders HBO und an Günter Eichs berühmten Hörspiel-Zyklus “Träume”.

Freitag, 27.01.2017, 22:03 Uhr, SWR2 Krimi
 
 

 
Hörpspieltipp: Mu! oder People must be punished.
2 Brompton Way Nottingham Hörspiel von Kai Grehn
Mit: Sebastian Blomberg, Jule Bowe, Alexander Fehling u. a.
Komposition: Lars Rudolph
Regie: Kai Grehn
(Produktion: RB 2016)
Länge: 54 Minuten

Das große Tor im Sperrgebiet: Täglich beobachten zwei Männer, wie es bei Sonnenaufgang geöffnet und zum Sonnenuntergang geschlossen wird, und täglich nehmen sie sich vor, den Tor-Hüter um Einlass zu bitten. Doch obwohl die Mittagssonne jeden Tag heißer auf die grauer werdenden Schädel zu brennen scheint, können sie sich nicht aufraffen, ihn anzusprechen. Stattdessen vertreiben sie sich die Zeit mit philosophischem Slapstick und dem Erzählen merkwürdiger Erinnerungen und Visionen. Gedanken an die Liebe werden wach, wenn die junge Mari mit einem Krug Wasser die Szene betritt und eingreift ins Geschehen.
”Mu!” – der Titel bezieht sich auf ein Schlüsselwort aus der Zen-Philosophie, das die Leere bezeichnet – spielt leicht und selbstironisch mit den Topoi westlicher wie östlicher Weisheiten genauso wie ihren literarischen Widerspiegelungen in den Werken von Kafka, Beckett, Cummings bis Tarkowski.

Donnerstag, 26.01.2017, 22:03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Mercier und Camier
Nach dem gleichnamigen Roman von Samuel Beckett
Aus dem Französischen von Elmar Tophoven
Mit: Otto Sander und Peter Fitz
Hörspielfassung: Otto Sander und Peter Fitz
Regie: Katja Früh
(Produktion: DRS 1982)
Länge: 90 Minuten

Mercier und Camier sind große melancholische Komiker, frei von allem Hab und Gut. Sie haben nur ein Fahrrad, nur einen Rucksack, nur einen Regenmantel, einen Topf und einen Stift. Es geht an keinen genau erkennbaren Ort; aber die Tücke liegt in den kleinen Dingen ihrer Reise: wohin, wie, warum, warum nicht. Sie besprechen sich und entscheiden: besser weitergehen. Ihre Wanderung geht von der Stadt über die Heide und wieder zurück. Mal wird kurz eingekehrt, aber nur kurz, dann mal geht es wieder zur Hure Elaine, aber auch nur kurz.
Samuel Beckett schrieb “Mercier und Camier” 1946 in Paris als ersten literarischen Versuch in französischer Sprache. Bis 1970 blieb der Roman unveröffentlicht, der eine Verbeugung vor Flauberts “Bouvard und Pécuchet” ist und als Vorstufe zu “Warten auf Godot” gilt. Während man dort vergeblich auf einen Herrn namens Godot wartet, erleben Mercier und Camier immerhin den Anflug eines erotischen Abenteuers.

Sonntag, 22.01.2017, 18:20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Der Eisdrache
Ein Hörspiel von Troon Harrison
Gelesen von Birgitta Assheuer und Lou Tillmanns
(Produktion: HR 2016)

Erst wenn die Eisdrachen am Rande der Welt ihre Flügel ausbreiten, davonfliegen und den Winter mitnehmen, kann der Frühling kommen. Das Mädchen mit den grünen Augen kann es kaum erwarten, wieder zwischen wilden Blumen zu laufen und den Fluss fröhlich sprudeln zu hören. Doch ein Drache bleibt verletzt auf dem Dach der kargen Hütte zurück, in der sie mit ihren Eltern lebt. Die Kälte, die er verströmt, droht die ganze Familie zu erdrücken. Seinen Ruf nach Hilfe lehnt das Mädchen barsch ab. Immer enger zieht sich der Kreis der Eiseskälte um sie herum, bis eines Tages eine Winzigkeit ihr Herz erwärmt. Da hat sie die rettende Idee!

Samstag, 21.01.2017, 18:40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger