lesen-oder-vorlesen.de
Sonntag, 25. Juni 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Frankie wütend
Von Zoran Drvenkar
Gelesen von Constanze Weinig

”Frankie ist wütend, aber richtig. Und wenn mein kleiner Bruder mal wütend ist, dann ist es gar nicht so dumm in Deckung zu gehen. Vor einer Stunde ist er nach Hause gekommen, um seine Sachen zu packen. Frankie ist sechs Jahre alt. Und Frankie ist gemeingefährlich, wenn er wütend ist. – Bist du wütend? frage ich ihn. – Nö, lügt Frankie und packt weiter. – Was machst du da? Ich bin seine große Schwester, ich darf solche unsinnigen Fragen stellen. – Packen, antwortet Frankie. – Und wo geht es hin? – Zu Lars. Lars ist Frankies bester Freund.”

Lars war nicht in der Schule, und als Frankie ihn mit einem blauen Auge in seinem Zimmer sitzen sieht, trifft er eine Entscheidung: In dieser Familie muss jemand auf Lars aufpassen, und wer könnte das besser als Frankie.

Eine einfühlsame Erzählung des Schriftstellers Zoran Drvenkar, der nicht nur als Kinder- und Jugendbuchautor zahlreiche Preise erhielt, sondern auch für seine Romane vielfach ausgezeichnet wurde. Es ist die dritte Geschichte der “Frankie”-Trilogie in SWR2 Spielraum.


Samstag, 13.8.2016, 18:40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte

Steht nach der Sendung ein Jahr zum Download bereit: www.kindernetz.de/spielraum
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Tod im Sechzehner
Kriminalhörspiel von Katja Röder
Mit: Ueli Jäggi, Karoline Eichhorn, Oliver Wnuk u. v. a.
Musik: Peter Kaizar
Regie: Alexander Schuhmacher
(Produktion: SWR 2016)

Länge: ca. 54 Minuten

Uli Klinke, junger Verteidiger beim Fußball-Regionalligisten Union Stuttgart, bricht mitten in einem Spiel tot zusammen. Herzversagen infolge von Doping. Bei ihren Ermittlungen stoßen Nina Brändle und Xaver Finkbeiner auf ahnungslose Eltern, eine verlassene Freundin, einen Trainer, der fest daran glaubt, dass der Fußball sauber ist, einen Arzt, der schon mehrfach mit Doping-Fällen in Verbindung gebracht wurde und einen Staatsanwalt, der die Ermittlungen nicht unbedingt erleichtert. Der Fall nimmt eine überraschende Wendung, als ein zwielichtiger Sportjournalist ankündigt, in seinem Internet-Blog noch ganz andere betrügerische Machenschaften im Fußball zu enthüllen. Natürlich wollen Finkbeiner und Brändle den Mann umgehend sprechen, ein Telefonat mit ihm führt über Andeutungen indes nicht hinaus. Dann reißt die Verbindung ab. Welche Infos hat der Journalist gesammelt? Können sie den Tod des Fußballers aufklären? Oder handelt es sich doch nur um einen notorischen Verschwörungstheoretiker, dessen Recherchen ihm bisher vor allem Verleumdungsklagen einbrachten?

ARD Radio Tatort
Freitag, 12.8.2016, 19:05 Uhr, SWR2 Krimi
und Samstag, 13.8.2016, 21:03 Uhr, SWR4

Audio unter radiotatort.ard.de
Mehr
 

 
Hörspieltipp: KIDS (8/8)
Berlin-Kreuzberg, 7 Mädchen, 365 Tage
Radio-Doku-Soap in acht Teilen von Katrin Moll
Teil 8: „Yalla-Bye in fünf Jahren“
Regie: Katrin Moll
(Produktion: SWR/ Deutschlandradio Kultur 2014)

Länge: 27 Minuten

Berlin-Kreuzberg. 7 Mädchen aus 5 Nationen, 6 von ihnen mit muslimischem Hintergrund, stehen kurz vor einem neuen Lebensabschnitt. Auch Adyan verbringt ihre Nachmittage jetzt in der Bibliothek und lernt für den mittleren Schulabschluss. Sie stellt ein Kiez-Deutsch-Wörterbuch für ihre Präsentation zusammen. Ihr Thema: formelle und informelle Sprache.
Nicht alle sieben Mädchen dürfen an den Prüfungen zum mittleren Schulabschluss teilnehmen. Sinem muss ihren Hauptschulabschluss nachholen. Nach den Sommerferien werden die Mädchen auf unterschiedliche Schulen gehen, einige aufs Gymnasium, andere auf Berufsschulen, manche werden die 10. Klasse wiederholen müssen. Die Kids sind ein wenig wehmütig, blicken aber auch gespannt in die Zukunft: Wo werden sie in fünf Jahren stehen?

Dienstag, 9.8.2016, 19:20 Uhr, SWR2 Tandem

Dieses Hörspiel steht nach der Sendung als Download auf swr2.de/tandem
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Unter den Brücken
Nach dem gleichnamigen Film von Helmut Käutner
Mit: Karl John, Helmut Käutner, Dagmar Altrichter u. a.
Hörspielbearbeitung: Walter Ulbrich und Werner Timm
Musik: Bernhard Eichhorn
Regie: Helmut Käutner
(Produktion: RB/SWF 1951)
Länge: 74 Minuten

Die Binnenschiffer Hendrik und Will beobachten, wie sich ein Mädchen von der Brücke stürzen will. Sie greifen entschlossen ein. Anna lässt sich von den beiden überreden, mit ihnen in ihrem Kahn nach Berlin zu fahren. Die Freunde verlieben sich in sie und schließen ein Abkommen: Wer Anna gewinnt, verliert seinen Anteil am Kahn.

Helmut Käutners Film “Unter den Brücken” wurde 1945, kurz vor Kriegsende, fertiggestellt. Während die NS-Propaganda überall die “Volksgemeinschaft” und den aufopferungsbereiten fanatischen Einsatz für den Krieg beschwor, filmte Käutner eine Liebesgeschichte, die eine zweckfreie Freundschaft und das private Glück einfordert. Die Abwesenheit jeglicher Politik wurde in diesem Fall zum Politikum. Ähnlich wie die berühmten Hörspielarbeiten von Max Ophüls ist Käutners Stück der Versuch, die Erzähltechnik des Films auf das akustische Medium zu übertragen. Das Ergebnis ist eine Darstellungsform zwischen Realismus und Imagination.

Sonntag, 7.8.2016, 18:20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Frankie unterwegs
Von Zoran Drvenkar
Gelesen von Constanze Weinig

”Frankie verschwand heute Nachmittag. – Ich geh mal pinkeln, hatte er gesagt, als wir beide Pommes aßen und ich gerade den Mund voll hatte. Während Frankie weg war, trank ich meinen Kakao leer und schaute aus dem Fenster. Vor dem Imbiss standen Leute und quatschten. Keiner sah mich an. Frankie kam nicht wieder. Nach zehn Minuten öffnete ich die Tür zu den Toiletten. Frankie war verschwunden.”

Das ist mal wieder typisch Frankie. Während die Mutter verzweifelt zu Hause vor dem Telefon sitzt, schlägt Frankie sich mutig und unbekümmert durch. Er hat sich in den Kopf gesetzt, seinen Vater zu besuchen, und was Frankie sich vornimmt, das macht er auch. Eine mitreißende Erzählung des Schriftstellers Zoran Drvenkar, der nicht nur als Kinder- und Jugendbuchautor zahlreiche Preise erhielt, sondern auch für seine Romane vielfach ausgezeichnet wurde. Es ist die zweite von drei “Frankie”-Geschichten in SWR2 Spielraum.

Samstag, 6.8.2016, 18:40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte

Steht nach der Sendung ein Jahr zum Download bereit: www.kindernetz.de/spielraum
Mehr
 

 
Hörspieltipp: KIDS (7/8)
Berlin-Kreuzberg, 7 Mädchen, 365 Tage
Radio-Doku-Soap in acht Teilen von Katrin Moll
Teil 7: „Ich steh Kotti“
Regie: Katrin Moll
(Produktion: SWR/ Deutschlandradio Kultur 2014)

Länge: 28 Minuten

Berlin-Kreuzberg. 7 Mädchen aus 5 Nationen bereiten sich auf den mittleren Schulabschluss vor und sind nebenbei immer auf der Suche nach einem Job. Jamila holt jeden Samstag den kleinen Hugo zum Babysitten ab. Hugo ist anderthalb Jahre alt und lebt mit seinen deutsch-amerikanischen Eltern im bürgerlichen Kreuzberg. Bei Jamila lernt er das Leben in einer arabischen Großfamilie kennen. Jamilas Mutter hilft nebenbei ihrer Tochter und Dalia bei ihrem Präsentationsthema für den mittleren Schulabschluss: Die Rolle der Frau im Islam. Sie erzählt aus ihrem Leben in Ägypten und in Deutschland und warum nur eine ihrer Töchter Kopftuch trägt – nämlich Jamila.

Dienstag, 2.8.2016, 19:20 Uhr, SWR2 Tandem

Dieses Hörspiel steht nach der Sendung als Download auf swr2.de/tandem
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Langholzfeld
Hörspiel von Andreas Jungwirth
Mit: Nikolaus Barton, Branko Samarovski, David Miesmer, Joseph Lorenz u. a.
Komposition: Peter Imig
Regie: Harald Krewer
(Produktion: DKULTUR/ORF 2016)
Länge: 75 Minuten

Langholzfeld ist eine kleine Siedlung am Rand der österreichischen Stadt Linz. Sie wurde in den 1960er-Jahren gebaut, größtenteils von Flüchtlingen aus den ehemaligen deutschen Gebieten in Rumänien und Jugoslawien. 30 Jahre, nachdem der Erzähler seinen Heimatort Richtung Wien und Berlin verlassen hat, kehrt er für eine Recherche zurück. Viele Häuser stehen inzwischen leer, ihre Erbauer sind gestorben oder leben im Seniorenheim. Manche Häuser wurden verkauft, an Türken oder Mazedonier. Für sie ist Langholzfeld ihr neues Zuhause. Der Vater des Erzählers weigert sich lange, ist am Ende aber doch bereit, am Projekt des Sohnes mitzuarbeiten.

Sonntag, 31.7.2016, 18:20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Bienzle und der Mord am Neckar
Kriminalhörspiel von Felix Huby
Regie: Günter Maurer
(Produktion: SWR 2006)
Dieses Hörspiel steht nach der Sendung auf: SWR.de/SWR4/bw
Länge: 53 Minuten

Der Wissenschaftler Fabian Rombach hätte für seine Forschungen einen Nobelpreis verdient. Doch noch bevor er mit seinen Ergebnissen an die Öffentlichkeit kann, wird er beim morgendlichen Joggen ermordet. Und er bleibt nicht die einzige Leiche, denn wenn einer etwas kann, sind Neider und Nutznießer meist nicht fern. Ob die beiden Fälle etwas miteinander zu tun haben? Kommissar Bienzle übernimmt die Ermittlungen.

Samstag, 30.7.2016, 21:03 Uhr, SWR4
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger