lesen-oder-vorlesen.de
Sonntag, 25. Juni 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Die Verwirrungen des Zöglings Törleß (1/2)
- Director’s Cut -
Nach dem gleichnamigen Roman von Robert Musil
Mit: Stefan Konarske, Michael Rotschopf, Florian Teichtmeister, Petra Morzé u. a.
Hörspielbearbeitung: Manfred Hess
Musik: Michael Riessler
Regie: Iris Drögekamp
(Produktion: SWR/ORF 2014)
Dieses Hörspiel steht nach der Sendung als Download auf SWR2.de/hoerspiel
Länge: 92 Minuten

Um das Jahr 1900. Irgendwo in der Provinz der österreichisch-ungarischen k. u. k. Monarchie. In einem Militärinternat zur Aufzucht künftiger Eliten gerät der Zögling Törleß in einen Zustand der Verwirrung. Sie bringt seinen künstlerischen wie intellektuellen Charakter zum Erwachen. Der Zögling Basini bestiehlt seine Mitschüler. Er wird von Törleß’ Freunden Reiting und Beineberg entlarvt und muss ihnen fortan zu Willen sein. Törleß beobachtet zuerst die Experimente, erliegt dann ihrer Faszination. Als die ganze Klasse gleich einem wildgewordenen Mob Basini quält, kommt es jedoch zur Anhörung durch die Schulleitung.

Der zweite Teil der erstmalig ausgestrahlten Langfassung des “Directors’s Cut” wird am Freitag, den 21. Oktober um 22.03 Uhr in SWR2 ausgestrahlt.

Donnerstag, 20.10.2016, 22:03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: ARD PiNball (1/2)
Top Five – die nominierten Stücke

Länge: 39 Minuten

Hörspiele, die unabhängig von den Rundfunkanstalten produziert werden, gibt es, seit das Heimtonbandgerät Anfang der 50er Jahre in die Haushalte eingezogen ist. Ganz privat, der besseren Akustik wegen unterm Küchentisch oder auch mal im Kleiderschrank, können seitdem wahre Kleinode der Hörkunst geschaffen werden. Durch die Digitalisierung haben sich die Produktionsbedingungen für unabhängige Hörspielmacher inzwischen allerdings radikal vereinfacht und immer mehr Hörspiele werden frei produziert.

ARD und DRadio tragen dem seit 10 Jahren Rechnung, indem sie mit dem ARD Pinball einen Wettbewerb für freie Hörspielproduktionen geschaffen haben. In SWR2 Tandem stellen wir Ihnen heute und am nächsten Dienstag die fünf Einreichungen vor, die es auf die shortlist geschafft haben, und aus denen der Gewinner ermittelt wird.

Dienstag, 18.10.16, 19:20 Uhr, SWR2 Tandem

Diese Hörspiele stehen nach der Sendung als Download auf swr2.de/tandem und ARD.de
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Die Schutzbefohlenen
Hörspiel von Elfriede Jelinek
Mit: Jonas Minthe, Matthias Haase, Bettina Lieder, Christoph Jöde, Janina Sachau
Regie: Leonhard Koppelmann
(Produktion: BR/ORF 2014)
Länge: 80 Minuten

”Wir sind gekommen, doch wir sind gar nicht da”: Hier meldet sich ein Chor aus Flüchtlingen und Asylsuchenden in einer lautstarken Litanei zu Wort und wird doch ungehört bleiben von den Angerufenen. Elfriede Jelinek überführt das Tagespolitische ins uralte Menschheitsdrama von Flucht und Abweisung, verwebt aktuelle Ereignisse mit Diskursen und Texten, u. a. mit “Die Schutzflehenden” des Aischylos. Aus den Schutzflehenden in der ältesten bekannten griechischen Tragödie werden die Schutzbefohlenen: also diejenigen, denen man verpflichtet ist, Schutz zu geben. Die Verweigerung dieses Schutzes wird nicht weniger als zum Verrat am Menschenrechtsgedanken selbst.

Elfriede Jelinek zum 70. Geburtstag
Sonntag, 16.10.2016, 20:03 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Karl-Sczuka-Preis 2016
Preisverleihung und Preiswerk
Moderation: Reinhard Ermen

In diesem Jahr wird der Karl-Sczuka-Preis an die österreichischen Komponisten Peter Kutin und Florian Kindlinger und die deutsche Klangkünstlerin Christina Kubisch für deren Hörspielkomposition “Desert Bloom” verliehen. Den Karl-Sczuka-Förderpreis erhält Marco Blaauw für dessen Hörspieldebüt “Engel der Erinnerung”. Die Laudatio hält die Vorsitzende der unabhängigen Jury und ehemalige Kulturstaatsministerin Christina Weiss.

Donaueschinger Musiktage
Sonntag, 16.10.2016, 14:05 Uhr, SWR2

Die Preiswerke sind online verfügbar unter: www.swr.de/swr2/sczuka
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Mr. Men and Little Miss: Mister Pingelig
Von Roger Hargreaves
Szenische Lesung mit Isabella Bartdorff und Sebastian Schwab
Musik: Harald Sack Ziegler
Regie: Iris Drögekamp

”Pingeliger, alter Spießer”, so nennen die Leute Mister Pingelig. Und das hat seinen Grund: In seinem Garten wachsen die Blumen in einer schnurgeraden Reihe, ja, er richtet sogar die Grashalme in seinem Rasen gerade! Nirgendwo in seinem Haus findet sich auch nur ein Staubkörnchen, und die Möbel stehen immer exakt am selben Platz. Doch eines Tages steht Besuch vor der Tür. Es ist der lange in Australien verschollene Cousin von Mister Pingelig mit dem schönen Namen Mister Tölpel …

Die Kultserie Mr. Men and Little Miss aus Großbritannien entstand im Jahr 1971. Ihr Schöpfer Roger Hargreaves (1935 – 88) erfand über 80 Charaktere. Für unsere fortlaufende Serie wählten wir vier weitere Lieblingstitel aus. Bei DAV sind bereits drei CDs zur Serie erschienen.

Samstag, 15.10.2016, 18:40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte

Dieses Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: www.kindernetz.de/spielraum
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Die Liebe einer Leihmutter
Kriminalhörspiel von Friedemann Schulz
Mit: Sebastian Blomberg, Martin Engler, Hanno Koffler, Sandra Gerling, Barbara Philipp u. v. a.
Regie: Thomas Wolfertz
(Produktion: hr 2016)

Länge: ca. 54 Minuten

Nicht nur sein letzter Fall, auch sein bevorstehender Geburtstag nagt an Hauptkommissar Nebe. Als er am Morgen seines Fünfzigsten aufwacht, beschließt er, sein Leben zu ändern und wendet sich an eine Partnerschaftsvermittlung. Die Aufforderung, ein Profil seiner selbst zu erstellen, stürzt ihn in eine weitere Krise. In der Nacht wollen zahlreiche Rotenburger eine Art UFO über der Stadt gesehen haben. Und am nächsten Morgen entdeckt man die Leiche einer Frau in einem schwer zugänglichen Waldstück; sie ist nicht zu identifizieren und es gibt keinerlei Spuren. Aber es meldet sich eine Zeugin, eine Ohrenzeugin, Clara. In die sich Nebe sofort verliebt.

ARD Radio Tatort
Freitag, 14.10.2016, 22:03 Uhr, SWR2 Krimi

Der ARD Radio Tatort steht ab Montagabend nach der Sendung vier Wochen zum Download bereit: www.radiotatort.ard.de
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Das Gartenhaus
Nach der gleichnamigen Novelle von Thomas Hürlimann
Mit: Fritz Lichtenhahn, Nadja Tiller, Ulrich Matthes und Dagmar Manzel
Komposition: Daniel Fueter
Hörspielbearbeitung und Regie: Jean-Claude Kuner
(Produktion: SRF/SWR 2016)
Dieses Hörspiel steht nach der Ursendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Länge: 54 Minuten

Ein älteres Ehepaar verliert plötzlich den einzigen Sohn. Nach seinem Krebstod zieht Trauer ein in die Räume der von zahllosen Erinnerungen bewohnten Villa. Der Familiensitz, ein Monument des untergehenden Großbürgertums, wird zum Schauplatz eines grotesken Dramas. Die von Depression und sinnloser Wut gegen das Unvermeidliche heimgesuchten Eheleute entwickeln immer skurrilere Trauerrituale. Ein regelrechter Kleinkrieg beginnt, verzweifelt und komisch zugleich. Auf der einen Seite der alt gewordene Sohn eines Berglers, der sich zum Obersten der Schweizer Armee hochdiente; ihm entgegengesetzt Lucienne, seine Gattin, Erbin einer großbürgerlichen Existenz, deren Wahlspruch lautet: “On a du style”. Und zwischen ihnen das “Verhängnis”, das sich, in Gestalt eines Friedhofkätzchens, buchstäblich auf leisen Sohlen in ihr dahinsterbendes Dasein geschlichen hat. Die Hörspielfassung der 1989 erschienenen Novelle wurde in enger Zusammenarbeit mit Thomas Hürlimann erstellt. Die Hauptrollen wurden mit zwei weit über 80-jährigen Schauspieler-Legenden besetzt, mit dem Schweizer Fritz Lichtenhahn und der gebürtigen Wienerin Nadja Tiller. Beide leben in einer Hamburger Altersresidenz, wo auch große Teile des Hörspiels aufgenommen wurden.

Ursendung
Donnerstag, 13.10.2016, 22:03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Narben im Hirn
von Antje Kersten
Mit Franziska Pößl
Regie: Ulrich Lampen
(Produktion: SWR 2016)

Länge: 22 Minuten

Wie ist das, wenn man jung ist und einem der Körper wegrutscht, jeden Tag ein bisschen mehr, und nur die Schmerzen bleiben? Wenn man verschwindet und niemand einem helfen kann? Nicht der Neurologe, der fade Witze gegen die eigene Hilflosigkeit reißt, auch nicht die Eltern, die fragen, wie es jetzt mit dem Studium weitergehen soll, und noch nicht einmal der Mann, in dessen Bett man die Tage verbringt und in dessen Armen man einschlafen möchte? - Es gibt keine Antworten mehr, auch keine Erklärungen. Sogar die Sprache magert ab. Und dann bleibt nur noch Platz für das Wichtigste. Dann ist alles Gegenwart.
Für unsere Aufnahme stand der rote Klappstuhl im Innenhof der Galerie Badstube in Wangen.

Klappstuhllesung
Dienstag, 11.10.2016, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem

Diese Lesung steht nach der Sendung als Download auf swr2.de/tandem
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger