lesen-oder-vorlesen.de
Montag, 16. Juli 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Friedas Schmetterlinge
Von Ria Endres
Mit: Rosemarie Fendel und Irm Hermann
Regie: Hans Gerd Krogmann
Produktion: hr 2010
Länge: 53 Minuten

Sonntag, 01.05.2011, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag

»Friedas Schmetterlinge« erzählt von der Begegnung mit dem Alter, von den erschreckenden, seltsamen und kuriosen Veränderungen, die es mit sich bringen kann. Vor den Augen der Ich-Erzählerin verwandelt sich die greise Mutter in ein immer ferneres Wesen, in ein Geschöpf, das zwischen Himmel und Erde schwebt. Die Tochter versucht mit Maßnahmen der Realitätserkennung dagegenzuhalten, unterrichtet die Mutter im Gebrauch des Telefons, lässt sie das Geld zählen und die Gegenstände ihrer Umgebung benennen – ohne jedoch selbst zweifelsfrei erkannt zu werden. Die Wirklichkeit scheint längst wie eine fremde Sprache, deren Vokabeln sich im Kopf der Greisin nicht mehr einnisten wollen.
 
 

 
Hörspieltipp: Die Füchse von Andorra
Nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Marjaleena Lembcke
Hörspielbearbeitung: Judith Ruyters
Regie: Annette Kurth
Produktion: WDR/SWR 2011
Länge: 55 Minuten

Samstag, 30.04.2011, 16.05 Uhr, SWR2 Spielraum

Sophie ist 10 Jahre alt, genau wie ihre Geschwister Jonathan, Felix und Frederike. Nachdem ihre Mutter lange gar keine Kinder bekommen hat, sind alle vier auf einmal zur Welt gekommen. Sie sind Vierlinge! Aber auch wenn sie alle im gleichen Bauch wuchsen, sind sie doch sehr verschieden und jeder muss auf seine Art klarkommen. Zum Beispiel damit, dass ihre Mutter nicht nur ein bisschen müde, sondern wirklich krank ist. Zwar hat sie kein Halsweh, kein Bauchweh und kein Fieber, aber sie muss trotzdem ins Krankenhaus. Dort finden die Ärzte heraus, warum die Mutter immer traurig ist: Sie hat eine Depression. Das ist etwas ziemlich Schlimmes, weil das Leben überhaupt keinen Spaß mehr macht. Die Mutter muss erst gesund werden, bevor sie wieder lachen und die Vierlinge richtig versorgen kann. Auch sonst hat Sophie es nicht leicht. Denn da ist noch das Problem mit Alice: Wie gern hätte Sophie sie zur Freundin. Aber wie macht man ein derart mutiges Mädchen auf sich aufmerksam? Und wie viel Mut muss Sophie selbst zeigen, wenn sie Alice wirklich für sich gewinnen will?
 
 

 
Hörspieltipp: Black Box
Hörspiel von Jan Decker
Regie: Jürg Schlüter
Produktion: WDR 2010
Länge: 54 Minuten

Freitag, 29.04.2011, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio

Die Stewardess Cynthia und der Pilot Karl. Sie sind ein perfektes Paar. Aber etwas ist schiefgelaufen. Was, daran kann Karl sich nicht mehr erinnern. Auch nicht, wie er mit der großen Verkehrsmaschine in diesem kleinen Dorf gelandet ist. Auf der Suche nach der “Black Box” in seinem Kopf bleibt Karl an diesem Ort, der scheinbar nichts mit seinem vorherigen Leben zu tun hat. Wäre da nicht Senta, die ihn bei sich aufnimmt. In Karls fieberhafter Suche nach seiner Vergangenheit kommen die geheimnisvollen Rollen der beiden Frauen langsam zu Tage.
 
 

 
Hörspieltipp: Bachs Reiche
Kriminalhörspiel von Torsten Enders
Regie: Judith Lorentz
Produktion: MDR 2009
Länge: 54 Minuten

Donnerstag, 28.04.2011, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi

Gottfried Reiche, der Lieblings-Trompeter von Johann-Sebastian Bach, wurde am 6. Oktober 1734 tot aufgefunden. Ob er durch Sturz oder Schlag zu Tode kam, wird nicht ersichtlich. Wohl aber, dass Bach von Reiche in den Tagen vor einem Festkonzert unablässig neue Proben verlangt hat. Unzufrieden mit Reiches Leistung, hat Bach getobt und sein eigenes Bild am Dresdner Hof, womöglich seine Stellung und Karriere beschädigt gesehen. Grund genug für einen Streit mit tödlichem Ausgang? Bach gerät ins Visier der Ermittler.
 
 

 
Hörspieltipp: Heimsuchung (2)
Nach dem gleichnamigen Roman von Jenny Erpenbeck
Musik: Ulrike Haage
Hörspielbearbeitung und Regie: Katja Langenbach
Produktion: BR 2009
Länge: 78 Minuten

Montag, 25.04.2011, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel zu Ostern

Den Ausgangspunkt dieses historischen Reigens bildet der Verkauf eines Waldgrundstücks an einem märkischen See an einen Architekten und einen jüdischen Fabrikanten. Der Architekt errichtet in den 1920er-Jahren für sich und seine Frau ein Sommerhaus und verwurzelt ihrer beider Leben dort. Von den politischen Veränderungen der Nazizeit profitiert er. Dem jüdischen Nachbarn kauft er sein Grundstück für die Hälfte des Verkehrswertes ab. 1945 wird das Haus von der Roten Armee besetzt. Der Architekt flieht in den Westen, das Grundstück wird von einer Schriftstellerin, einer überzeugten Sozialistin, gepachtet, die aus der Emigration zurückkehrt, um in der ehemaligen Heimat eine neue Heimat aufzubauen. Doch die Realpolitik der DDR treibt sie in die innere Emigration.
 
 

 
Hörspieltipp: Der Raritätenladen (3)
Nach dem gleichnamigen Roman von Charles Dickens
Hörspielbearbeitung: Heidi Knetsch und Stefan Richwien
Musik: Tri Continental
Regie: Christian Ohaus
Produktion: RB/NDR 2000
Länge: 55 Minuten

Montag, 25.04.2011, 16.05 Uhr, SWR2 Spielraum

Nach langen Irrwegen finden Nelly Trent und ihr Großvater in einem Dorf an der schottischen Grenze ein neues Zuhause. Auch Nellys Jugendfreund Kit Nubbles, nun Hausbursche bei dem freundlichen Notar Garland, scheint sein Glück zu machen. Doch eines Tages taucht bei Mister Garland ein geheimnisvoller Fremder auf. Er bittet Kit, ihm bei der Suche nach Nelly und Großvater Trent zu helfen. Voller Freude willigt Kit ein. Doch seine Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen mit Nelly erfüllt sich nicht. Stattdessen wird er Opfer einer Verschwörung, die Daniel Quilp angezettelt hat. Erst ein glücklicher Zufall bringt Kit auf den Weg zu Nelly und Großvater Trent.
 
 

 
Hörspieltipp: Heimsuchung (1)
Nach dem gleichnamigen Roman von Jenny Erpenbeck
Musik: Ulrike Haage
Hörspielbearbeitung und Regie: Katja Langenbach
Produktion: BR 2009
Länge: 77 Minuten

Ostersonntag, 24.04.20111, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel zu Ostern
(Teil 2, Ostermontag, 25. April, 18.20 Uhr)

Kann man Heimat bauen? Ist sie tatsächlich festzulegen auf einen Flecken Erde und den Besitz eines Hauses? Oder ist Heimat die Kindheit in einem anderen Land, die mit Kriegsausbruch für immer verloren ging? Von der “Heimsuchung” erzählt das zweiteilige Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Jenny Erpenbeck. Über ein Jahrhundert hinweg, von der Kaiserzeit bis in die Nachwendezeit, verfolgt es die Lebenssituationen der wechselnden Bewohner, Nachbarn und Besucher eines Hauses im Brandenburgischen. Die Geschichte Deutschlands bzw. Europas spiegelt sich in dieser Heimstatt.
 
 

 
Hörspieltipp: Der Raritätenladen (2)
Nach dem gleichnamigen Roman von Charles Dickens
Hörspielbearbeitung: Heidi Knetsch und Stefan Richwien
Musik: Tri Continental
Regie: Christiane Ohaus
Produktion: RB 2000
Länge: 55 Minuten

Ostersonntag, 24.04.2011, 16.05 Uhr, SWR2 Spielraum
(3-teiliges Hörspiel, Teil 3, Ostermontag, 25. April, 16.05 Uhr)

Der Großvater hat sich auf einen Pakt mit dem Geschäftsmann Daniel Quilp eingelassen. Und Quilp ist der bösartigste Mensch, der je seinen Fuß auf Englands Boden gesetzt hat. Der teuflische Quilp macht Nelly Trent und ihren Großvater zu Bettlern. Der Großvater ist hoch verschuldet, ihm droht eine Gefängnisstrafe. Bei Nacht und Nebel flieht er mit Nelly aus London. Nun irren sie durchs Land, immer in Angst, entdeckt zu werden, getrieben von der Furcht vor Quilps Rache. Sie geraten in eine Welt, die feindseliger ist als alles, was sie bisher erlebt haben.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger