lesen-oder-vorlesen.de
Donnerstag, 23. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Was weißt du schon über Junikäfer?
Hörspiel von Jan Decker
Regie: Iris Drögekamp
(Produktion: SWR 2017)

Wildkirsche und Gottesanbeterin - so nennen sich Angela und Lisa, seit sie zehn Jahre alt sind. Jetzt sind sie 32 und wohnen noch immer nebeneinander im Dorf. Nur dass Angela inzwischen eine unglückliche Ehe hinter sich hat und als Gefängniswärterin in der Haftanstalt gegenüber arbeitet. Lisa kann sich das nicht vorstellen. Sie studiert Biologie, weil sie die Natur verstehen will, und wartet auf die Junikäfer. Drei Jahre lang leben sie unter der Erde, bis sie einen kurzen Sommer lang um die Kirschbäume schwirren. Wenn Angela arbeitet, macht Lisa sich Sorgen. Jede Stunde muss sie ihr aus dem Gefängnis zuwinken, zum Zeichen, dass alles in Ordnung ist. Und Angela winkt, Stunde für Stunde, doch in Ordnung ist da schon längst nichts mehr. Denn Angela hat sich in einen Häftling verliebt. In Dennis, der wegen mehrfacher Vergewaltigung einsitzt. Als die Junikäfer wieder fliegen, beschließt sie, mit ihm aus dem Gefängnis zu fliehen.

Dienstag, 7.11.2017, 19.20 Uhr Ursendung, SWR2 Tandem
 
 

 
Hörspieltipp: Pan
Nach der gleichnamigen Erzählung von Knut Hamsun
Aus dem Norwegischen von Ulrich Lauterbach
Mit: Jürgen Goslar, Richard Bohnes, Gustl Halenke, Wolfgang Büttner u. a.
Hörspielbearbeitung: Tore Hamsun
Regie: Ulrich Lauterbach
(Produktion: RB/HR 1959)

Pan ist in der altgriechischen Mythologie der bocksfüßige Gott der Hirten und der des sexuellen Rausches. Der 30-jährige Leutnant Glahn verbringt zivilisationsmüde den Sommer in einer Hütte im norwegischen Norden. Dieser Aussteiger und begeisterte Jäger schwärmt von der Natur im Land der Mitternachtssonne. In der nahen Fischergemeinde, wo abends gefeiert wird, trifft er immer wieder Edvarda, die Tochter des reichen Fjordbarons Mack. Zwischen beiden beginnt ein kapriziöses Spiel der liebeskranken Leidenschaften, das verglüht - und an deren Ende der zufällige, von Glahn verursachte Tod der Frau des Schmiedes steht, mit der er eine Affäre hatte.

Sonntag, 5.11.2017, 18:20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Frido findet einen Schatz
Von Nikola Huppertz
Gelesen von Andreas Helgi Schmid
Steht nach der Sendung ein Jahr zum Download unter www.kindernetz.de/spielraum

Frido hat mal wieder Langeweile. - Und mit Langeweile beginnen ja bekanntlich meistens die besten Geschichten. Wie so oft hat Fridos Mitbewohner Arne, der gleichzeitig Majas Freund ist, die zündende Idee: Wie wäre es mit einer Schatzsuche?
Da fackelt Frido nicht lange. Das funkelnde Gold schon vor Augen begibt er sich gemeinsam mit seinem Freund Mika auf die Jagd nach dem Schatz.
Nikola Huppertz' Geschichten über Frido und das Leben in seiner WG mit Mama, Maja und Arne sind fast schon Kult in SWR2 Spielraum. Im Frühjahr 2018 erscheinen die Frido-Geschichten voraussichtlich als Buch im Magellan Verlag.

Samstag, 4.11.2017, 18:40 Uhr, SWR2 Spielraum - Die Geschichte
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Fungus - Pilz des Grauens
Nach der Kurzgeschichte "The Voice in the Night" von William Hope Hodgson
Aus dem Englischen von Jörg Buttgereit und Bodo Traber
Mit: Oliver Rohrbeck, Sabine Jaeger, Matthias Bundschuh, Ilona Otto, Norman Matt u. a.
Komposition: André Abshagen
Hörspielbearbeitung und Regie: Jörg Buttgereit und Bodo Traber
(Produktion: WDR 2016)
Audio unter swr.de/swr2/hoerspiel zum Download

Tokio im Ausnahmezustand - Sirenen heulen über der Stadt. Die Bevölkerung wird gewarnt, die Wohnungen nicht zu verlassen. Ein paar junge Leute wollen dem Chaos entgehen und machen sich mit einem Segelboot auf Richtung Südpazifik. Einige Zeit später bleibt in nebliger Nacht der Fischtrawler "Ebirah" wegen Maschinenschadens liegen. Der junge Matrose, der allein an Deck Wache schiebt, hat ein seltsames Erlebnis: Aus der Nacht tönt eine Stimme - irgendwo im Dunkeln sitzt ein Mann in einem Schlauchboot, der um etwas zu essen bittet. Der Fremde ist ein Schiffbrüchiger mit einem dunklen Geheimnis.

Freitag, 3.11.2017, 22:33 Uhr, SWR2 Krimi
 
 

 
Hörspieltipp: Besuch im Pfarrhaus
Von Ilse Aichinger
Mit: Hans Mahnke, Ortrud Bechler, Lola Müthel u. a.
Regie: Heinz von Cramer
(Produktion: SDR 1963)

Der alte Pfarrer lässt sich am Abend von zwei Kindern erzählen, was sie im Laufe eines Sonntags erlebt haben. Zuerst pflanzten sie eine Hecke ums Pfarrhaus und die Bienenstöcke. Dann berichten sie von der Bootsverleiherin, die hier "im hohen Norden" im Fluss ein Krokodil schwimmen sah, welches sie dann mit ihrem Boot gemeinsam überfahren haben. Der Geistliche möchte sich für die Geschichten revanchieren und ihnen nun seinen eigenen Tagesablauf erzählen. Aber die Kinder sind eingeschlafen. Der Albtraum des Pfarrers, die Sonne könnte eines Tages schwarz werden, verhallt ohne Adressat. Ein Spiel für Stimmen, das bewusst und konsequent jede metaphorische Eindeutigkeit und jede reale "Handlung" zugunsten einer magischen Poesie vermeidet, auch wenn bisweilen hinter den heiteren Bildern ein düsterer Hintergrund aufscheint. Gerade aus der historischen Distanz gewinnt dieser Klassiker des traditionellen literarischen Hörspiels plötzlich wieder seine unverbraucht wirkende magische Kraft.

Donnerstag, 2.11.2017, 22:03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Evangelium Pasolini
Hörspiel von Arnold Stadler und Oliver Sturm
Mit: Thilo Werner, Udo Schenk, Heinrich Giskes, Hanns Jörg Krumpholz u. a.
Regie: Oliver Sturm
(Produktion: HR/DLF 2016)

1964 überraschte Pier Paolo Pasolini die Kirche wie das Publikum mit seinem Film "Das 1. Evangelium - Matthäus". Anders als in zahlreichen vergleichbaren Werken, stellt Pasolini Jesus als realistische, menschliche Figur dar und setzt zugleich kompromisslos die biblische Vorlage um, ohne Auslassungen und ohne Hinzufügungen. Angesichts Pasolinis Homosexualität und seiner kommunistischen Überzeugungen hat dies sowohl in katholischen als auch in linken Kreisen Verwunderung hervorgerufen.
Das Hörspiel von Arnold Stadler und Oliver Sturm erzählt das Matthäus-Evangelium aus verschiedenen Perspektiven. Einerseits aus der des Films von Pasolini, andererseits aus der des Schriftstellers Arnold Stadler, der diesen Film betrachtet. Ausgezeichnet als Hörspiel des Jahres 2016.

Mittwoch, 1.11.2017, 18:20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Feiertag
 
 

 
Hörspieltipp: Die furchtlosen Stadtmusikanten - gemeinsam sind sie stark
Musikalisches Märchen nach einer Erzählung von Susanne Oswald
Mit: Malte Arkona und dem SWR Vokalensemble
Leitung: Klaas Stok
Musik: Henrik Albrecht
(Produktion: SWR Musikvermittlung 2016)
Audio steht auf swr.de/swr2/hoerspiel und kindernetz.de/spielraum zum Download bereit

Die "Bremer Stadtmusikanten" sind aus dem Märchenbuch gestiegen und kommen als "furchtlose Stadtmusikanten" in den Konzertsaal: Der Esel stolpert ständig über seine X-Beine, der Hund stottert, die Katze traut sich wegen ihrer roten Haare kaum auf die Straße und der Hahn hat ADHS und kann einfach nicht stillhalten. Gemeinsam aber sind sie stark und wagen sich sogar an das Abenteuer, die Macht der fiesen Waldhexe zu brechen.
Henrik Albrecht, der bekannte und mehrfach preisgekrönte Komponist musikalischer Kinderhörspiele, hat im Auftrag des SWR dieses Musikmärchen komponiert. Zusammen mit dem KiKa-Moderator Malte Arkona erweckt das SWR Vokalensemble die Szenen zum Leben. Nachdem SWR2 Spielraum Anfang des Jahres eine Werkstattaufführung gesendet hat, folgt nun die fertige Studioproduktion.

Mittwoch, 1.11.2017, 14:05 Uhr Ursendung, SWR2 Spielraum - Hörspiel
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Seismografie des Hörspiels
30 Jahre "Hörspiel des Jahres"
Von Michael Farin
Zusammenstellung und Realisation: Michael Farin
(Produktion: BR 2017)

Vor 40 Jahren, im April 1977, wurde von der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste die Initiative "Hörspiel des Monats" ins Leben gerufen. Der später hinzugekommene Preis "Hörspiel des Jahres" wurde 2017 zum 30. Mal vergeben. Mehrere hundert Produktionen zeichnete in den vergangenen Jahrzehnten eine jährlich wechselnden Jurys aus. Als "eine der lebendigsten, fantasievollsten und formal variantenreichsten Kunstgattungen der Gegenwart" bezeichnete Christoph Buggert, Autor und Mitglied des Präsidiums der Akademie, in diesem Zusammenhang das Hörspiel. Er lud Autor/innen, Komponist/innen, Regisseur/innen, Dramaturg/innen und Publizist/innen ein, für eine Hörspiel-Publikation der Akademie Beiträge zu verfassen: Gedankensplitter, Kurz-Essays, Kommentare, Erinnerungsfetzen, Fußnoten, Polemiken und Miszellen zum Zustand und den Perspektiven der Radiokunst. "Seismografie des Hörspiels" versammelt viele Stimmen für eine Momentaufnahme zur Situation und zu den Entwicklungsmöglichkeiten jener Kunstform, die das Medium Radio hervorgebracht hat.

Dienstag, 31.10.2017, 18:20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Feiertag
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger