lesen-oder-vorlesen.de
Montag, 20. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Der Abend nach dem Begräbnis der besten Freundin
Ein Monolog von Marlene Streeruwitz
Mit: Krista Posch
Regie: Ulrich Lampen
Produktion: SWR 2009
Länge: 51 Minuten

Freitag, 24.06.2011, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio

Eine Frau auf dem Weg nach hause. Sie kommt vom Begräbnis ihrer besten Freundin, sechs Stunden ist das her, und im Straßenverkehr denkt sie, wieder und wieder, an Lilli. Daran, wie sie es mit den Männern gehalten hat, wie mit den Bindungen, die man lebenslang eingeht, der Familie, den Kindern, wie mit den kleineren und auch größeren Lügen, dem Abtauchen in immergleiche Affären und wie mit der tödlichen Krankheit. Und daran, wie die Ketten um Lilli immer enger geworden sind: »Sie war so damit beschäftigt, das Sterben ernst zu nehmen, dass sie den Tod übersehen hat.« Marlene Streeruwitz beleuchtet in dieser hochkonzentrierten, bezwingenden Suada ein Stück Leben, wie es viele gibt, wie es bislang allerdings in dieser dichten Brillanz wohl kaum erzählt wurde. All die gedankenlosen, beleidigend falschen Töne, die verlogenen Gesten, die leer gewordenen, verrutschten Rituale werden mit der präzisen Scharfsichtigkeit aufgespießt, die diese Freundin angesichts der bis ins Irreale, ins geradezu Absurde kippenden Sinnlosigkeit der eben erlebten Situation an den Tag legt.
 
 

 
Hörspieltipp: Nekropole
Von Helga M. Novak
Regie: Ursula Langrock
Produktion: SDR 1989
Länge: 76 Minuten

Donnerstag 23.06.2011, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Feiertag

Eine Archäologin begibt sich nicht nur auf die Suche nach den Spuren der Menschheitsgeschichte, die sie in historischen Gräberfeldern zu finden hofft, sondern gleichzeitig auf die Suche nach ihrer persönlichen Biografie. Helga M. Novak schrieb zu ihrem Hörspiel: “Es geht in dem Stück um eine Frau, die in ihre Heimat zurückkehrt und dort in den Strudel einer längst vergangenen Leidenschaft hineingezogen wird; zwischen ihr und ihrer 80-jährigen Hauswirtin brechen Hass und Eifersucht auf.” Dabei scheinen die beiden Frauen sich anfangs gar nicht zu kennen; erst allmählich stellt sich heraus, dass sie ein Stück gemeinsame Geschichte teilen. Während freilich die eine, die alte Hauswirtin, die Vergangenheit zu verhüllen, zu verdecken scheint, sucht die andere anzuknüpfen an jene Geschehnisse, die sich vor 30 Jahren ereigneten.
 
 

 
Hörspieltipp: Die Kunst des Lokomotivführens
Nach dem gleichnamigen Roman von Steven Carroll
Mit: Peter Fitz, Christiane Leuchtmann, Martin Engler u. a.
Hörspielbearbeitung: Matthias Baxmann
Musik: Sabine Worthmann
Regie: Oliver Sturm
Produktion: SWR 2009
Länge: 94 Minuten

Sonntag, 19.06.2011, 18.20 Uhr, Hörspiel am Sonntag

Rita, Vic und Michael sind auf dem Weg zur Verlobungsfeier im Haus des Engländers. Sie schlendern die staubige Straße ihres Vororts hinunter, der in Rita nach all den Jahren immer noch keine Heimatgefühle weckt. Sie wäre lieber in Melbourne geblieben. Aber nach der Heirat wollten sie einen Neuanfang, ohne Pubs, ohne Säufer. Doch Säufer gibt es überall, und Vic wird immer zu ihnen gehören. Vic, wie Victorian Railways. Vic, der Lokomotivführer. Vic, der gut aussah und gut tanzte. Aber das ist lange her. Rita ist 33 und fühlt sich, als hätte sie schon alles hinter sich.
 
 

 
Hörspieltipp: Schwabenblues-Geschichte einer schwäbischen Familie
Mundarthörspiel von Felix Huby und Jürgen Popig
Regie: Susanne Hinkelbein
Produktion: SWR Tübingen 2005
Länge: 43 Minuten

Samstag, 18.06.2011, 21.05 Uhr, SWR4 BW Mundarthörspiel

Trossingen 1856: Matthias Hohner ist ein erfolgloser Geschäftsmann. Doch seine Freundin Anna ist schwanger und er braucht dringend eine Einkommensquelle. Aus diesem Grund schaut er einem örtlichen Instrumentenbauer über die Schulter, probiert es selbst, und schon bald stellt sich der erste Erfolg ein. Mundharmonikas aus dem Hause Hohner werden rasch auf der ganzen Welt gespielt. Doch nicht immer läuft alles so harmonisch, denn ein Familienunternehmen will ordentlich geführt sein.
 
 

 
Hörspieltipp: Triumphe des Willens
Von Bazon Brock
Regie: Claus Villinger
Produktion: SDR 1972
Länge: 47 Minuten

Freitag, 17.06.2011,22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio

Zum 75. Geburtstag des einflussreichen deutschen Kunstkritikers und -vermittlers Bazon Brock bringen wir sein Hörstück über den “Leistungssport in der alltäglichen Olympiade des Überlebens” aus dem Jahr 1972. Es wirkt heute aktueller denn je. Für Brock ist Leistungssport ein allgemeines und großes Feld öffentlichen Sprechens. Und so befragt er in komischer wie sprachkritischer Manier die Sport- und Alltagssprache, so z. B. wenn über den Vorgang des Geschirrspülens in der Art einer Fußballreportage berichtet wird.
 
 

Hörspieltipp: ARD Radio Tatort
 
Hörspieltipp: ARD Radio Tatort "Wer sich umdreht oder lacht ..."
Kriminalhörspiel von John von Düffel
Regie: Christiane Ohaus
Produktion: RB 2011
Länge: 53 Minuten

Donnerstag, 16.06.2011, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi

Diese Folge steht nach der Sendung vier Wochen zum Download bereit: www.radiotatort.ard.de. Auch als Podcast abonnierbar!

Ist der Tod der alten Dame in Bremen-Vahr nur ein Unfall, also eine Routinesache? Die Polizei legt den Fall schon zu den Akten, da bestürmt die Tochter der Toten Staatsanwalt Dr. Gröninger mit immer neuen Verdachtsmomenten gegen ihren Bruder. Sie will, auch wenn es offenbar nicht viel zu erben gibt, Gerechtigkeit. Doch Gröninger steht mit dem Fall allein da. Statt mit ihm zu ermitteln, sieht Kriminalhauptkommissarin Evernich ihn vielmehr selbst als Stalking-Opfer dieser jungen Frau, die ihm immer massiver nachstellt. Doch das will Gröninger nicht wahrhaben, bis aus den kleinen Aufmerksamkeiten seiner “Klientin” handfeste Bedrohungen werden.
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Alle sieben Wellen
Nach dem gleichnamigen Roman von Daniel Glattauer
Musik: Julian Schneeberger, Alice Elstner
Hörspielbearbeitung und Regie: Alice Elstner
Produktion: ORF/NDR 2010
Länge: 90 Minuten

Montag, 13.06.2011, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Feiertag

Das Hörspiel ist die Fortsetzung einer ungewöhnlichen Liebesgeschichte: der von Emmi
Rothner und Leo Leike aus dem Erfolgsroman “Gut gegen Nordwind”. Zwei Menschen, die
einander nie gesehen haben, verlieben sich per E-Mail rettungslos ineinander. Die
Geschichte von Emmi und Leo und ihrer unerfüllten Liebe geht nun in die zweite Runde.
Vielleicht haben die Liebenden ja zumindest eine einzige wirkliche Begegnung verdient und
das Radiopublikum bekommt eine Chance auf ein anderes Ende? In der radiophonen
Fortsetzung des Bestsellers von Daniel Glattauer erfahren wir von Leos Rückkehr aus
Boston, von Emmis Eheproblemen und von der “siebenten Welle”, die immer für
Überraschungen gut ist.
 
 

 
Hörspieltipp: Gut gegen Nordwind
Nach dem gleichnamigen Roman von Daniel Glattauer
Hörspielbearbeitung und Regie: Alice Elstner
Produktion: ORF 2007
Länge: 80 Minuten

Sonntag, 12.06.2011, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Feiertag

”Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr, wünscht Emmi Rothner.” Durch einen Irrtum
landet diese Mail bei dem Sprachpsychologen Leo Leike. Zwei Minuten später erscheint auf
Emmis Bildschirm: “Liebe Emmi Rothner, wir kennen uns zwar fast weniger als überhaupt
nicht, ich danke Ihnen aber dennoch für Ihre herzliche und überaus originelle Massenmail.
Sie müssen wissen, ich liebe Massenmails an eine Masse, der ich nicht angehöre. MfG”.
Das ist der Beginn eines dichten Mailaustauschs. Es entspinnt sich eine virtuelle
Liebesgeschichte. Und irgendwann muss sie in die Wirklichkeit übergreifen.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger