lesen-oder-vorlesen.de
Sonntag, 25. Juni 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Tilmann: Salto mortale
Von Thilo Reffert
Gelesen von Andreas Helgi Schmid

Letzter Schultag vor den Winterferien: Wie immer fährt Samuel mit seinen Eltern zum Skifahren in die Berge. Wie immer ins gleiche Skigebiet. Das Dumme ist nur: Er hat überhaupt keine Lust darauf. Samuels Kumpel Tilmann dagegen würde für sein Leben gerne einmal in Skiurlaub fahren. Nur lehnen seine Eltern das generell ab. Was tun? Tilmann hat eine Idee, die nicht nur seinen Freund Samuel verblüfft.

Samstag, 07.01.2017, 18:40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte
 
 

 
Hörspieltipp: Der Jazz ‘n’ Crime-Abend
Mystery
Mit: Michael Tregor u. v. a.
Moderation: Luise Wunderlich
(Produktion: SWR 2016)
Audios unter SWR.de/swr2/hoerspiel
Länge: ca. 240 Minuten

Zum dritten Mal gibt es vier Stunden lang Krimi und Jazz: Unter dem Begriff “Mystery” versammeln wir Mysteriöses, Unheimliches, Undurchsichtiges, Trügerisches, Obskures, Unklares und Geisterhaftes. Außerdem geht es um Übernatürliches, Geheimnisvolles und Unerklärliches. Kurzhörspiele, musikalisch gestaltete Erzählungen, Jazzmotive und überraschende Klangwelten lassen das Unbegreifliche aufblitzen. Neben Fundstücken und Schätzen gibt es etliche Neuinszenierungen: Michael Tregor liest in vier Teilen den Krimiklassiker “Ein angemessenes Weihnachtsgeschenk” von Janwillem van de Wetering. Fritz Sauter und Peter Zeindler erzählen uns schaurig schöne, urkomische Schreckgeschichten, bei denen uns das Lachen vergeht. Zur Erholung bringen wir höchst dubiose Kriminalgedichte. Und gottvollen Jazz!

Freitag, 06.01.2017, 20:03 Uhr, SWR2
 
 

 
Hörspieltipp: Die furchtlosen Stadtmusikanten – gemeinsam sind sie stark
Musikalisches Märchen nach einer Erzählung von Susanne Oswald
Mit: Malte Arkona und dem SWR Vokalensemble Stuttgart
Leitung: Klaas Stok
Musik: Henrik Albert
(Produktion: SWR Musikvermittlung 2016)
Audio unter SWR.de/swr2/hoerspiel und kindernetz.de/spielraum
Länge: 55 Minuten

Die “Bremer Stadtmusikanten” sind aus dem Märchenbuch gestiegen und kommen als “furchtlose Stadtmusikanten” in den Konzertsaal. Dabei hat jeder in der Clique ein anderes Malheur: Der Esel stolpert ständig über seine X-Beine, der Hund stottert, die Katze traut sich wegen ihrer roten Haare kaum auf die Straße und der Hahn hat ADHS und kann einfach nicht stillhalten. Gemeinsam aber sind sie stark und wagen sich sogar an das Abenteuer, die Macht der fiesen Waldhexe zu brechen.

Die Kinderbuchautorin Susanne Oswald hat dieses moderne Märchen geschrieben und Henrik Albrecht, der bekannte und mehrfach preisgekrönte Komponist musikalischer Kinderhörspiele, hat daraus im Auftrag des SWR ein Musikmärchen komponiert: Zusammen mit dem KiKa-Moderator Malte Arkona erweckt das SWR Vokalensemble Stuttgart die musikalischen Szenen zum Leben: die Tiere, den Wald, und so manches Abenteuer – und das ganz a cappella.

Freitag, 06.01.2017, 14:05 Uhr, SWR2 Spielraum extra
 
 

 
Hörspieltipp: Für eine bessere Welt
Hörspiel von Roland Schimmelpfennig
Mit: Lars Rudolph, Christiane Roßbach, Ingo Hülsmann, Bettina Engelhardt, Martin Feifel u. a.
Regie: Leonhard Koppelmann
(Produktion: HR 2004)
Länge: 88 Minuten

Eine unbeschwertere Vergangenheit hatten sie alle. Doch irgendwann scheint diese ausgelöscht. Schimmert wie ein fernes, dumpfes Licht über den Alltag, den Krieg. Warum er geführt wird, ist schon lange nicht mehr relevant. Verlorene Ziele in Afrika. Soldaten, vergessen im Dschungel. Die Unwirklichkeit wuchert, der Glaube an das Übersinnliche schlingt sich in die Ratio. Das Archaische gedeiht in der soldatischen Isolation. Fehlgeleitete Schottenröcke bilden die Basis einer neuen Identität. Dinge geschehen, die nicht mehr erklärbar sind. Das Grauen ergreift Besitz, die Angst ist nur noch schwer zu betäuben. Und irgendwann ist sich jeder der nächste. Das Wasser ist knapp, der Kampf bekommt wieder einen Sinn. Da braucht es keinen Feind, da reicht der Freund. Der Krieg als Konstante bleibt bestehen. Ewig. Für eine bessere Welt.

Sonntag, 01.01.2017, 18:20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Feiertag
 
 

 
Hörspieltipp: Hunkelers Geheimnis (1/4)
Nach dem gleichnamigen Kriminalroman von Hansjörg Schneider
Mit: Peter Kner, Ueli Jäggi, Charlotte Schwab, Marie Bonnet, Hanspeter Müller-Drossaart, Raphael Clamer, Ernst C. Sigrist, Kamil Krejèí, Jean-Pierre Schlag, Ullo von Peinen, Jeanne Devos, Suly Röthlisberger, Carolin Schär, Huguette Dreikaus, Lisbeth Felder u. v. a.
Hörspielbearbeitung: Helmut Peschina
Musik: Martin Bezzola
Regie: Reto Ott
(Produktion: SRF/SWR 2016)
Dieses Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Länge: 54 Minuten

Der pensionierte Kommissär Hunkeler liegt nach einer Operation im Spital. Da stirbt direkt neben ihm ein prominenter Basler Banker. War es Mord? Womöglich sogar ein politisch motivierter Anschlag? Hunkeler geht das eigentlich nichts an. Trotzdem beschließt er, der Sache auf den Grund zu gehen.

Dienstag, 27.12.2016, 22:03 Uhr, SWR2 Krimiklassiker extra

Teil 2: Mittwoch, 28. Dezember, 22:03 Uhr
Teil 3: Donnerstag, 29. Dezember, 22:03 Uhr
Teil 4: Freitag, 30. Dezember, 22:03 Uhr
 
 

 
Hörspieltipp: 1984 - Teil 2 Der letzte Mensch
Winston Smith, der im "Wahrheitsministerium" an der systematischen Verfälschung der Geschichte arbeitet, lehnt sich innerlich gegen das autoritäre System auf. Er will ein privates Tagebuch führen. Gemeinsam mit seiner Geliebten Julia versucht er, die vom Staat des "Großen Bruders" beseitigte Menschlichkeit aus Restbeständen der Erinnerung und des Gefühls zu rekonstruieren. Doch ihr vermeintlicher Schutzraum erweist sich als Falle, die beiden werden gefoltert und umerzogen im Sinne der Partei.

SWR2 Hörspiel am Feiertag | Für eine bessere Welt
Montag, 26.12. | 18.20 Uhr | SWR2
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Hörbe mit dem großen Hut
Kinderhörspiel nach der gleichnamigen Hutzelgeschichte von Otfried Preußler
Mit: Nico Holonics, Sandra Schwittau, Jirka Zett, Ernst Kornarek, Michael Tregor, Marek Harloff, Brigitte Hobmeier u.v.a
Musik: Lutz Glandien
Hörspielbearbeitung und Regie: Judith Lorentz
(Produktion: SWR 2016)
Das Audio steht 7 Tage als Stream bereit unter: “swr.de/swr2/hoerspiel” und “kindernetz.de/spielraum”
Länge: 58 Minuten

”Es war einmal ein Hutzelmann, der hieß Hörbe mit dem großen Hut. Sein Hutzelmannshaus stand weit draußen im Siebengiebelwald, am Rand einer kleinen Lichtung. Wie alle Hutzelmannshäuser war es aus Holz gebaut und über und über mit dürren Ästen und Zweigen zugedeckt. Wer da nun zufällig in die Nähe kam und nicht wusste, dass unter dem Reisighaufen am Rand der Lichtung ein Hutzelmannshaus versteckt war, der hätte das nie im Leben für möglich gehalten – wie sollte er auch?”

Hörbe mit dem großen Hut zieht es in die Welt hinaus. Auf der Wanderschaft erlebt er viele aufregende Abenteuer und entgeht nur knapp dem bösen Plampatsch. Doch was macht das schon, wenn man am Ende der Reise einen neuen Freund gewonnen hat – Zwottel, der Zottelschrat aus den Worlitzer Wäldern.

Ursendung am Samstag, 24.12.2016, 14:05 Uhr, SWR2 Spielraum extra
anschließend ca. 15.05 Uhr:
Musikalisch-literarisches Feiertagsprogramm
mit Geschichten, Gedichten und Kurzhörspielen
Moderation: Jule und Georg Brandl
Mehr
 

 
Hörspieltipp: A Christmas Carol
Nach einem Weihnachtsmärchen von Charles Dickens
Musik: Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR
Leitung: Rossen Gergov
Dramaturgie und Regie: Jasmin Bachmann
(Produktion: SWR Young CLASSIX 2015)
Länge: 44 Minuten

”Humbug!” – So bezeichnet der mürrische, alte, unbarmherzige, habsüchtige, knausrige Geizhals Ebenezer Scrooge Weihnachten. Wenn es nach ihm ginge, so würde jeder, der mit einem “Fröhliche Weihnachten” auf den Lippen daherkommt, in seinem eigenen Plumpudding gekocht werden. Doch an diesem Weihnachtsabend geschieht etwas Unerwartetes: Es erscheinen drei Geister – der Geist der vergangenen Weihnacht, der gegenwärtigen und der zukünftigen. Sie zeigen ihm das Glück, das er durch seine Selbstsucht versäumt hat und lassen ihn düstere Visionen sehen. Zutiefst betroffen wandelt er sich vom boshaften Egoisten zu einem Musterbeispiel an Nächstenliebe und Freundlichkeit.
Charles Dickens’ märchenhafte Erzählung ist eine der berühmtesten Weihnachtsgeschichten der Weltliteratur und fasziniert immer noch alle Generationen. “A Christmas Carol” enthält stark sozialkritische Töne, mit denen Dickens die Missstände im England des 19. Jahrhunderts anprangern wollte, die aber gerade heute so aktuell wie je sind.

Samstag, 24.12.2016, 16:05 Uhr, SWR2 Spielraum extra
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger