lesen-oder-vorlesen.de
Montag, 20. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Krabat (2/4) "Zauberlektionen"
Nach dem gleichnamigen Roman von Otfried Preußler
Hörspielbearbeitung: Ulla Illerhaus
Musik: Rainer Quade
Regie: Angeli Backhausen
Produktion: WDR 2010
Länge: 46 Minuten

Zwölf Müllersburschen erlernen in der Mühle am Koselbruch von ihrem Meister nicht nur das Handwerk, sondern auch die schwarze Kunst. Schuften muss Krabat fast bis zum Umfallen. Sicher hätte er das erste Jahr in der Mühle nicht überlebt, wäre da nicht Tonda, der wie ein großer Bruder auf ihn aufpasst und ihm mit Zauberhand die Arbeit erleichtert.

Samstag, 07.04.2012, 16.08. Uhr, SWR2 Spielraum
 
 

 
Hörspieltipp: Agón
Hörstück von Werner Cee unter Verwendung von Motiven aus dem gleichnamigen Drehbuch von Luis Buñuel
Musik und Realisation: Werner Cee
Produktion: DLR 2010
Länge: 50 Minuten

Ende der 1970er-Jahre arbeitete der spanische Filmregisseur Luis Buñuel an einem fragmentarisch gebliebenen Drehbuch “Agón” zu den Themen Terrorismus und den vier, von Buñuel so benannten, apokalyptischen Reitern “Überbevölkerung, Wissenschaft, Technik und Medien”. Werner Cee reiste über Jahre immer wieder in die aragonesische Kleinstadt Calanda, um dort die Trommelprozessionen, den Höhepunkt der Semana Santa, aus-zunehmen. “Dieses Trommeln, ein unglaubliches, mächtiges, kosmisches Phänomen, das das kollektive Unterbewusstsein anrührt, lässt den Boden unter den Füßen beben”, sagt Buñuel selbst.

Donnerstag, 05.04.2012, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Ovale Fenster
Hörstück von Thomas Weber und Volker Zander
Komposition und Regie: Thomas Weber und Volker Zander
Produktion: SWR 2011/12
Länge: 55 Minuten

Mit Helmholtz beginnt das Zeitalter des Sounds. Was heute Geräusch ist, kann morgen Musik sein. In seinem 1863 erschienenen Lehrbuch “Die Lehre von den Tonempfindungen als physiologische Grundlage für die Theorie der Musik” verfasst der Physiologe Hermann von Helmholtz eine Musiktheorie, die erstmals physikalische Messungen, Phänomene akustischer Wahrnehmung und kulturelle Prägungen einbezieht. Schwingungen, Schwebungen. Kombinationstöne, Klangfarben. Konsonanz, Dissonanz. Was wir hörend empfinden, beruht auf Illusionen, die uns feine, in Schwingung versetzte Härchen hinter einer ovalen Fensteröffnung vorspielen. Für seine Forschungen zur Vokalbildung der menschlichen Stimme baut Helmholtz einen Stimmgabelsynthesizer. Diese metallischen Oszillationen dienen der Karlsruher Musikformation Kammerflimmer Kollektief als Grundlage für synthetische Mixturen freier Improvisationen und mehr.

Dienstag, 03.04.2012, 23.03 Uhr, SWR2 ars acustica

Dieses Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als Download bereit unter: www.swr2.de/hoerspiel
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Das Glück der Anderen
Nach dem gleichnamigen Roman von Stewart O’Nan
Musik: Pierre Oser
Hörspielbearbeitung und Regie: Walter Adler
Produktion: SWR 2002
Länge: 100 Minuten

Sonntags ist er Reverend, wochentags bewacht er als Sheriff die Gefängnisse, und ab und zu kommt jemand vorbei, weil eine Kuh entlaufen oder ein Verwandter gestorben ist. »Jake« Hansen ist die wichtigste Person in Friendship, einer amerikanischen Kleinstadt. Sein Leben dreht sich um das Wohl der Gemeinde. Ob die Mitglieder über ihn lachen oder nicht – er kümmert sich um sie auch noch als Leichenbestatter. Krankheit, Tod und Verbrechen sieht er als Prüfungen Gottes, mit denen er, der Hirte, eben fertig werden muss. Eines Tages stellt der Doc eine Seuche fest. Keiner weiß, woher sie kommt und wie sie sich verbreitet, und immer mehr Menschen sterben an ihr. Einsam müssen Hansen und der Doc entscheiden: Soll man es den Leuten sagen? Wann eine Quarantäne verhängen? Unermüdlich macht Hansen weiter und schweigt.

Sonntag, 01.04.2012, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Krabat (1/4)
Nach dem gleichnamigen Roman von Otfried Preußler
Hörspielbearbeitung: Ulla Illerhaus
Musik: Rainer Quade
Regie: Angeli Backhausen
Produktion: WDR 2010
Länge: 44 Minuten

»Komm nach Schwarzkollm in die Mühle, es wird nicht zu deinem Schaden sein!« Anstatt den Winter hindurch in der Kälte zu frieren und sich sein Essen zu erbetteln, folgt der 14 jährige Waisenjunge Krabat dem geheimnisvollen Ruf. Als Lehrling kommt er in die unheimliche Mühle am Koselbruch.

Samstag, 31.03.2012, 16.05 Uhr, SWR2 Spielraum

(Teil 2, Samstag 07.04.2012)
 
 

 
Hörpsieltipp: Pränatale Erben
Kriminalhörspiel von Christian Hussel
Musik: Jens-Uwe Bartholomäus
Regie: Ulrich Lampen
Produktion: SWR 2007
Länge: 55 Minuten

Kommissarin Katja Dorst soll den Mord an der Rumänin Elena aufklären, die mit aufgeschnittenem Bauch gefunden wird. Nach der Untersuchung durch den Gerichtsmediziner Scherenschleifer zeigt sich, dass ihr nicht nur eine Niere gestohlen, sondern auch ein Embryo entnommen wurde. Ein spektakulärer Fall entfaltet sich. Bei den Recherchen, die Katja Dorst mit Hilfe des auf Organraub spezialisierten Journalisten Unterweger durchführt, stößt sie auf Elenas Freundin Maria, die verrät, dass das Opfer illegal als Leihmutter engagiert war. Die Samenspende für die künstliche Schwangerschaft stammte ausgerechnet von dem neureichen Popsänger Rocco, der nach einem Motorradunfall im Koma liegt. Während Rocco schweigt, entfalten sich die Hintergründe eines Erbschaftsstreits, der an grotesker Komik nichts zu wünschen übrig lässt.

Freitag, 30.03.2012, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi
Dieses Hörspiel steht nach der Ursendung als Download bereit unter: www.swr2.de/hoerspiel
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Der goldene Drache
Hörspiel von Roland Schimmelpfennig nach seinem gleichnamigen Theaterstück
Regie: Iris Drögekamp
Produktion: SWR 2012/Ursendung
Länge: 76’48 Minuten

Im Mittelpunkt steht das China-Vietnam-Thai-Schnellrestaurant “Der goldene Drache”. Hier wird in der Küche einem jungen Chinesen ein schmerzender Schneidezahn mit einer Rohrzange gezogen. Und dieser Zahn gelangt in den Mund einer Stewardess, Stammkundin im Schnellrestaurant. Und dann erzählt jemand von der hungrigen Grille, die im Winter zum Opfer der geschäftstüchtigen Ameise wird. Schmerzhaft vertraut erscheint das Schicksal der kleinen Asiatin, die einem Betrunkenen in die Arme läuft. Der doch nur mal ein bisschen von ihrer Fremdheit kosten wollte. Die Verhältnisse im und um den Goldenen Drachen werden mal dialogisch, mal als innerer Monolog, mal in Prosa erzählt. Das Ergebnis ist ein träumerisches Spiel voller Poesie, die brutal, rätselhaft und berührend ist.

Donnerstag 29.03.2012, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Zimmerschlacht
Nach dem Theaterstück von Martin Walser
Mit: Hortense Raky und Werner Hinz
Regie: Fritz Kortner
Produktion: DLF 1968
Länge: 73 Minuten

Der Kritiker Hellmuth Karasek schrieb einst über Martin Walsers Stück: »›Die Zimmerschlacht‹ handelt von der Verurteilung zweier Menschen zueinander. Das Delikt heißt Ehe, das Urteil lautet auf lebenslänglich. Der Erdkundelehrer, der mit Neid nach einem Freund schaut, weil sich dieser eine jüngere Frau genommen hat, führt mit seiner Gattin kein Programm für eine bessere Ehemoral, für eine bessere Ehegesetzgebung, für ein aufgeklärteres Schlafzimmer vor. Mit ihm demonstriert Walser vielmehr, was Ehe ist. Kein moralisierender Reformator stützt sich auf eine Institution, die er für verbesserungsfähig hält. Vielmehr seziert Walser einen Naturzustand.«

Sonntag, 25.03.2012, 18.40 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger