lesen-oder-vorlesen.de
Mittwoch, 22. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Stifters Dinge
Hörstück von Heiner Goebbels
Komposition und Realisation: Heiner Goebbels
(Produktion: SWR 2010)
Länge: 56 Minuten

Der Schriftsteller Adalbert Stifter (1805 – 1868) wurde oft konservativ interpretiert. Heiner Goebbels schlägt eine andere Lesart vor. Stifters Respekt für die Dinge ließ ihn früh nach den Verhältnissen fragen, die außerhalb des Vertrauten und des Menschlichen liegen. Frühe ethnografische Originalaufnahmen konfrontieren uns mit fremden Stimmen außerhalb unserer kulturellen Ordnung. Das Stöhnen der Motoren und das Zischen der Apparate einer Klang-Maschinerie werden für Heiner Goebbels zum Material eines Hörstücks, das die Lesung aus einem Text enthält, der Stifter lebenslang beschäftigt hat. Es ist die Eisgeschichte aus “Die Mappe meines Urgroßvaters”.

Donnerstag, 25.04.2013, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Die Ballade vom traurigen Café
Nach dem gleichnamigen Roman von Carson McCullers
Mit: Martin Engler, Till Kretzschmar, Katja Reinke u.a.
Musik: Philipp Schaufelberger
Hörspielbearbeitung und Regie: Simona Ryser
(Produktion: SR 2007)
Länge: 68 Minuten

Eine trostlose kleine Stadt im amerikanischen Süden. Miss Amelia ist jung, wohlhabend und eine hart gesottene Geschäftsfrau, die keinen Schluck Whisky verschenkt. Dass ihre Ehe nach der Hochzeitsnacht zu Ende war, wundert niemanden. Doch eines Abends steht der verwahrloste Bucklige Lymon vor der Tür, behauptet, Miss Amelias Vetter zu sein und zieht gleich bei ihr ein. Durch Lymons Geselligkeit wird Miss Amelias Laden zum Café, dem wichtigsten Treffpunkt der Stadt. Doch dann kehrt der Ehemann zurück.
Carson McCullers’ Prosa-Ballade erzählt überzeitlich von Einsamkeit, Liebe und Abhängigkeit und findet dafür einzigartige Bilder und Figuren. Nicht umsonst sah Tennessee Williams sie als “eine der bedeutendsten modernen Autorinnen Amerikas, wenn nicht der Welt”.

Sonntag, 21.04.2013, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: E-Mails an Dr. Brot
Von Wieland Freund
Mit Eva Schramm
Länge: 20 Minuten

Lieber Dr. Brot, man schreibt seinem Deutschlehrer keine E-Mails. Ich hätte mir eine Gliederung zurecht legen sollen, Dr. Brot, wie Sie es mir beigebracht haben. Aber wie gliedert man den reinen Wahnsinn? So beginnt der Schüler Parzival Hübner seine Serie von E-Mails, in denen er über wirklich erstaunliche Vorgänge berichtet: Denn unbemerkt vom Rest der Welt fangen seltsame Winzlinge an, in seinem Garten eine Stadt zu bauen. Da stellt sich schon bald die abgründige Frage, ob Parzival auf elektronischem Wege überhaupt noch zu helfen ist.

Samstag, 20.04.2013, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum - Die Geschichte
 
 

 
Hörpsieltipp: Fördewind
Hörspiel von Sabine Stein
Mit: Sandra Borgmann, Martin Reinke u.a.
Regie: Sven Stricker
(Produktion: NDR 2013)
Diese Folge steht ab Montagabend nach der Sendung vier Wochen zum Download bereit: www.radiotatort.ard.de. Auch als Podcast abonnierbar!
Länge: 53 Minuten

Bettina Breuer ist inzwischen ins “Dezernat für Kommissionsermittlungen”, LKA, übergewechselt, wo sie bundesländerübergreifend tätig sein kann. Seit Längerem schon hat sie die Firma Ventex auf dem Kieker, die in Deutschland zu den Marktführern im Bereich Windenergie zählt, sich bei der Auftragsbeschaffung jedoch nicht ganz sauberer Methoden bedient. Da frontale Ermittlungen in einem solchen Fall selten zum Erfolg führen, ist dies ein Auftrag wie geschaffen für Jac Garthmann, der auf “Urlaubsreise” an die Flensburger Förde geschickt wird.

Freitag, 19.04.2013, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi
und Wiederholung: 20.04.2013, 21.03 Uhr, SWR4 BW
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Orphée Mécanique
Hörspiel von Felix Kubin
Mit: Lars Rudolph und dem Ensemble Integrales
Musik und Regie: Felix Kubin
(Produktion: BR 2012)
Länge: 51 Minuten

Orpheus, Sohn eines Erfinders und einer Sängerin, wird von der versprengten Jugend für seine exzentrischen Konzerte gefeiert. Sein Instrument, das Psykotron, kann Gedankenströme in elektronische Signale aus Musik, Geräuschen und Sprache verwandeln. Mit seiner großen Liebe Eura führt Orpheus ein unbekümmertes Dandy-Dasein, bis eines Tages die Stadt von einer unheimlichen Krankheit heimgesucht wird, der auch Eura zum Opfer fällt. Betäubt vom Schmerz beschließt Orpheus, sie aus der Welt der Toten zurückzuholen. Felix Kubin hat aus dem handlungsorientierten Comic einen assoziativen akustischen Film gemacht.

ARD Radio Tatort

Donnerstag, 18.04.20133, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Great Eastern oder Heimstatt für Idioten
Hörspiel von Florian Goldberg
Mit: Alexander Radszun, Rosemary Hardy, Valery Tscheplanowa u.a.
Regie: Heike Tauch
(Produktion: SWR 2013 - Ursendung)
Dieses Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Länge: 70 Minuten

Tübingen im Jahr 1981. Ein selbstverschuldeter Hausbrand ändert das Leben des Banklehrlings Roland Stiller für immer. Seine junge Ehe zerbricht, er verliert das Sorgerecht für seine kleine Tochter, gerät ins Drogenmilieu und flüchtet, als weitere Katastrophen drohen, nach Indien, um in einem Ashram Erleuchtung zu suchen.
30 Jahre später steht er unvermittelt vor der Tür seiner Tochter Beatrix, die inzwischen als erfolgreiche Architektin mit ihrer Lebensgefährtin Laura in Köln wohnt. Eine vorsichtige Annäherung beginnt. Eingebettet in die Vater-Tochter-Geschichte erzählt das Hörspiel von den jungen westdeutschen Sinnsuchern der 70er- und 80er-Jahre, die mit ihren Lebensexperimenten das Gesicht der Bundesrepublik fast unbeabsichtigt veränderten.

Sonntag, 14.04.2013, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Der Fernsehgast
Mundarthörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Kurt Oesterle
Hörspielbearbeitung und Regie: Günter Maurer
Produktion: SWR 2013
Länge: 45 Minuten

„Der Fernsehgast“, das ist eine Art Dorfweltgeschichte aus den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Ein Junge im Alter von acht, neun Jahren erlebt den Einbruch des Fernsehens in die altertümliche, bäuerlichhandwerkliche Welt seines Fleckens. Da dem Knaben das Fernsehen von den Eltern strikt verboten ist, versucht er heimlich in den schwarz-weiß flimmernden Genuss zu kommen. Geschickt verschafft er sich Zutritt zu den weit verstreuten „Fernsehhäusern“ seines Dorfes. Beherzt und neugierig besucht dieser junge Bildhausierer seine „Fernsehgastgeber“ und sammelt erste kindliche Welt- und Medienerfahrung.

Samstag, 13.04.2013, 21.03 Uhr, SWR4 BW Mundarthörspiel
 
 

 
Hörspieltipp: Mein erstes Auto war rot
Von Peter Schössow
Mit Christoph König
Länge: 20 Minuten

Opa hatte mir was mitgebracht: “Deins!” Etwas mit viel Rost. Aber man sah, dass es mal ein kleines Auto gewesen war. Ein Auto für Kinder. Ich fragte Opa: “Diesel oder Super?” Und Opa sagte “Schweiß.”
Ein Tretauto von Opa! Es muss noch ein bisschen gehämmert, geschliffen und geschraubt werden – fertig ist der rote Flitzer. Noch fix die Verkehrszeichen kennenlernen, und los geht’s mit dem kleinen Bruder auf dem Rücksitz zur ersten großen Tour. Ein wirklich nervenaufreibendes Abenteuer. Auch wenn es mancher Erwachsene nicht zugibt: Autofahren ist halt doch das Größte!

Samstag. 13.04.2013, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum - Die Geschichte
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger