lesen-oder-vorlesen.de
Samstag, 18. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Ein Rucksack voller Sand
Von Elisabeth Steinkellner
Gelesen von Tino Leo
Mit Christoph König

Paula träumt vom Reisen: von der Wüste und vom Meer, vom Dschungel und von den Bergen. Die Eltern können ihre Tochter nicht verstehen: “Stell dir vor, dir klaut jemand deine Sachen! Oder du wirst krank und niemand hilft dir?”
Eines Tages steht Samir vor der Tür, ein Freund der Familie, und kündigt an, dass er verreisen wird. “Ich komme mit!”, sagt Paula, und das macht sie auch. Als Paula wieder nach Hause kommt, hat sie ein ganz besonderes Mitbringsel im Rucksack. Eine wunderbare Geschichte über den Reichtum, den man auf Reisen sammeln kann.

Samstag, 14.09.2013, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte
 
 

 
Hörspieltipp: Ans Wasser
Kriminalhörspiel von Elisabeth Herrmann
Mit: Sandra Borgmann, Martin Reinke u.a.
Regie: Sven Stricker
(Produktion: NDR 2013)
Länge: 54 Minuten

Hamburg-Wilhelmsburg, Europas größte bewohnte Flussinsel, Heimat für Menschen aus 40 Nationen, gilt als sozialer Brennpunkt. Durch die Internationale Bauausstellung und die Internationale Gartenschau wird dem Stadtteil 2013 ein neues Gesicht gegeben. Jennifer Lorenz, die sich JayLo nennt, sieht im Wandel ihre Chance. Der Fotograf Daniel Wettinghusen prophezeit ihr eine glanzvolle Modelkarriere. Als seine Leiche unter Seerosen im Kuckucksteich gefunden wird, gehört JayLo zum Kreis der Verdächtigen. Hauptkommissarin Bettina Breuer quartiert sich in Wilhelmsburg ein.

Radio Tatort am Freitag, 13.09.2013, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi
und Samstag, 14.09.2013, 21.03 Uhr, SWR4 (Wiederholung)

Diese Folge steht ab Montagabend nach der Sendung vier Wochen zum Download bereit: www.radiotatort.ard.de. Auch als Podcast abonnierbar!
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Nanga Parbat
Hörspiel von Kai-Uwe Kohlschmidt
Mit: Wolfgang Wagner, Momo und mutare ensemble
Komposition und Realisation: Kai-Uwe Kohlschmidt
(Produktion: HR 2007)
Länge: 59 Minuten

Der Nanga Parbat (”Nackter Berg”) – auch als Diamir (”König der Berge”) bekannt – ist die größte sichtbare, freistehende Massenerhebung der Erde. Mit 8125 Metern ist er als der westliche Eckpfeiler des Himalayas der neunthöchste Berg der Welt. Unter Alpinisten gilt er als anspruchsvollster der Welt. Die Wahrscheinlichkeit, bei der Gipfelbesteigung zu sterben, ist rund dreimal höher als am Mount Everest. Reinhold Messner hat hier im ewigen Eis seinen Bruder verloren. Fünf befreundete Künstler suchen nach extremer Selbsterfahrung, die sie für ihre Arbeit nutzen wollen. Sie machen sich 2004 auf den Weg, eine sächsische Bergsteiger-Expedition bis zum Basislager zu begleiten und ihre Gipfelbesteigung von dort zu verfolgen. Für einen der Sachsen endet sie mit dem tödlichen Absturz. Einer der Künstler ist der Komponist Kai-Uwe Kohlschmidt. Er brachte von der Reise zurück: seine lakonischen Tagebuchprotokolle, O-Töne von Naturgeräuschen und Gesprächen während des Verlaufs der Expedition und schließlich den dokumentierten Funkverkehr zwischen Basislager und Gipfelstürmern. Auf der Grundlage dieser Materialien komponiert er ein Wort-Musik-Stück, das sich suggestiv wie mit kaltem artistischem Kalkül auf dem schmalen Grat zwischen Requiem auf einen verstorbenen Bergsteiger und Apotheose einer faszinierenden wie gnadenlosen Grenzerfahrung bewegt.

Donnerstag, 12.09.2013, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Drei, vier Räume
Hörspiel von Christina Maria Landerl

Ein Geräusch, schnarrend, schabend, irgendwie unangenehm. Es dringt durch alle Wohnungen im Haus und irritiert die Bewohner. Kommt es von der alten Frau ein Stockwerk höher? Braucht sie Hilfe? Müsste man nachschauen? Oder lieber mit dem Besen an die Zimmerdecke klopfen, damit endlich Ruhe ist? Wer ist überhaupt dafür zuständig? Und warum läuft jedes Gespräch komplett aus dem Ruder, sobald das Geräusch wieder anfängt?

Dienstag, 10.09.2013, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem
 
 

 
Hörspieltipp: Vertraute Fremde
Nach der gleichnamigen Graphic Novel von Jiro Taniguchi
Mit: Andreas Fröhlich, Arash Marandi, Stephan Schad, Céline Fontanges, Sebastian Rudolph, Gerd Baltus u.v.a.
Hörspielbearbeitung und Regie: Martin Heindel
(Produktion: NDR 2012)
Länge: 83 Minuten

Der 48-jährige Architekt Hiroshi Nakahara, der mit Frau und Kindern in Tokyo lebt, steigt nach einer Geschäftsreise in den falschen Zug. Der führt ihn nach Kurayoshi, seine Geburtsstadt. Nakahara wandert durch die Stadt, die er mehr als 30 Jahre nicht mehr besucht hatte. Schließlich landet er in der Tempelanlage am Grab seiner Mutter. Dort fällt er in eine Art Ohnmacht. Als er wieder zu sich kommt, findet er sich als 14-jähriger Knabe wieder mit dem Wissen des Erwachsenen. Es ist der Sommer 1963. Nakahara durchlebt seine erste Liebe und die erste Fahrt auf einem Motorrad. Und er sitzt seinem Vater gegenüber, von dem er weiß, dass er die Familie ohne Erklärung verlassen wird. Die 1997 in Japan erschienene “Graphic Novel” gehört zu Taniguchis berühmtesten Werken und wurde 2010 unter dem Titel “Quartier Lointain” von Sam Garbarski verfilmt.

Sonntag, 08.09.2013, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Franziska im Neanderthal
Von Judith Ruyters
Gelesen von Elena Weiss
Mit Eva Schramm

Franziskas Mutter macht immer Pläne – Langzeitpläne, Kurzzeitpläne und Pläne für den nächsten Moment. Franziska hat sich nie Gedanken darüber gemacht, wie sie das findet. Doch als sie mit Nora ein Referat über die Steinzeit halten soll, ändert sich alles: Keiner in der Klasse kann Nora leiden, und auch das war schon immer so. Bis auf einmal ein riesiger Neandertaler auftaucht, der Franziskas Gedanken über das Leben gehörig durcheinanderbringt. Eine einfühlsame Geschichte darüber, wie Fantasie und Mut die Frage danach, was normal und richtig ist, ganz neu stellen.

Samstag, 07.09.2013, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte

Die Geschichte steht nach der Sendung einen Monat zum Download bereit unter: kindernetz.de/spielraum
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Engel für jeden
Hörspiel von Sandra Kellein

Weil fundierte Sozialarbeit kaum mehr zu finanzieren ist, ist Eigeninitiative gesamtgesellschaftlich gefragt. Das schönt in naher Zukunft vielleicht auch dem ein oder anderen Scheidungsopfer schneller die Schmerz- und Gewissensbilanz. Aber was geschieht, wenn so ein selbst ernannter Helfer und ein junges Mädchen schutzlos aufeinander treffen?

Dienstag, 03.09.2013, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem
 
 

 
Hörspieltipp: Auf Wiedersehen Vater
Von Guido Gin Koster
Mit: Wolf-Dietrich Sprenger, Sebastian Rudolph, Anna-Maria Kuricova u.a.
Regie: Beate Andres
(Produktion: NDR 2012)
Länge: ca. 60 Minuten

Auf der Beerdigung seiner Mutter begegnet der vierzigjährige David seinem Vater. Er hat ihn seit mehr als fünfunddreißig Jahren nicht mehr gesehen. Dessen Einladung zu einer Bootsfahrt auf der Corette, einem französischen Fluss, nimmt er an. Schnell wird klar, dass der Vater vor einer mehrjährigen Haftstrafe, die er wegen geschäftlicher Unregelmäßigkeiten zu verbüßen hat, "reinen Tisch" mit seiner Vergangenheit machen will. Er ist ein Aufsteiger, der bis zu seiner Verurteilung mehrere Nachtclubs in Hamburg, Genf und verschiedenen Großstädten besaß. David beäugt den selbstbewussten Patriarchen mit Misstrauen. Schließlich gibt es ein Geheimnis, das der Vater nach und nach enthüllt: Kurz nach dem Krieg haben er und zwei Freunde einen Radausflug an der Corette gemacht. Dabei ist Theo, einer der Drei, damals spurlos verschwunden. Hat er sich im Fluss ertränkt? Nach fünfzig Jahren steht der Verdacht eines Verbrechens im Raum. Das Hörspiel - ein faszinierendes Psychogramm - erzählt die Geschichte eines schwierigen Vater-Sohn-Verhältnisses.

Sonntag, 01.09.2013, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger