lesen-oder-vorlesen.de
Freitag, 23. Juni 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Lauter gute Freunde
Nach dem Roman “Die Süßholzraspler” von Margaret Millar
Aus dem Englischen von Susanne Feigl und Georg Kahn-Ackermann
Hörspielbearbeitung: Valerie Stiegele
Mit: Matthias Fuchs, Judy Winter, Christian Brückner, Hildegard Schmahl, Walter Renneisen, Dietmar Mues u.a.
Regie: Walter Adler
(Produktion: NDR 1993)
Länge: 57 Minuten

Esther will nicht, dass Ron, ihr Mann, das Wochenende mit alten Schulfreunden auf der Hütte verbringt. Er fährt trotzdem, und das wird sein Verhängnis. Weder Esther noch die Freunde sehen ihn wieder. Ein Brief an seine Frau lässt auf Selbstmord schließen. Wenige Tage später findet man ihn tot in seinem Auto. Der Anlass scheint klar: Janice, die Frau von Freund Harry, hat Ron vor der Abfahrt in die Berge verkündet, sie sei von ihm schwanger. Eine Familientragödie bahnt sich an. Zwar lässt Esther den illegalen Sprössling großzügig am Erbe des reichen Ron teilhaben. Doch Janice und Harry, früher das glücklichste Paar, sind unversöhnlich. Harry zieht in eine andere Stadt, Janice wird alleinerziehende Mutter. Beide verschwinden aus dem Blickfeld ihrer Freunde. Durch Zufall kommt Ralph, der Erzähler, dahinter, dass die Geschichte sich wohl doch anders abgespielt haben muss.

Freitag, 17.05.2013, 22.33 Uhr, SWR2 Krimi
 
 

 
Hörspieltipp: Wagner! Wir wissen ... (10)
Erlösung - mit oder ohne Endlösung?
10-teilige Kurzhörspielreihe von Matthias Spranger
Mit: Henning Venske und Jochen Busse
Regie: Iris Drögekamp
Länge: 10 Minuten

Freitag, 17.05.2013, 17.50 Uhr, SWR2 Spezial

Dieses Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Das verlorene Paradies
Hörspiel von Tim Staffel
Mit: Christoph Bach, Trystan Putter, Alice Dwyer, Murat Seven
Komposition: Alexandra Holtsch
Regie: Tim Staffel
(Produktion: WDR 2011)
Länge: 54 Minuten

Halim hat alles verloren – seine Familie, sein Zuhause, seinen Job. Um zu überleben, geht er anschaffen, bis er entscheidet, dass Überleben kein Leben ist. Nur mit John Miltons Buch “Paradise Lost” im Gepäck geht er auf Wanderschaft; er will herausfinden, ob irgendwo noch etwas anderes als Schuld und Verlust existiert, ob auf ihn noch etwas anderes wartet als der Tod. Mitten in einer Wald- und Seenlandschaft trifft er auf Zoe. Ohne viele Worte spüren die beiden eine tiefe Verbundenheit. Als Zoes Mann Simon auftaucht, erkennen er und Halim sich sofort wieder. Die nichts ahnende Zoe überredet die beiden zu einem Ausflug. Doch je tiefer sie in die Wildnis eindringen, desto mehr wird ihr Trip zu einer existenziellen Auseinandersetzung. Das Klangdesign des Hörspiels, aufgenommen an Originalschauplätzen, zeichnet die Seelenlandschaften der Figuren in ihren Bewegungen zwischen Zivilisation und Wildnis nach. Ausgezeichnet als “Hörspiel des Monats Dezember 2011”.

Donnerstag, 16.05.2013, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Wagner! Wir wissen ... (9)
Filmpreis für Richard
10-teilige Kurzhörspielreihe von Matthias Spranger
Mit: Henning Venske und Jochen Busse
Regie: Iris Drögekamp
(Produktion: SWR 2013)

Donnerstag, 16.05.2013, 17.50 Uhr, SWR2 Spezial

Dieses Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Wagner! Wir wissen ... (8)
Überlebensgroß: Der Ring
10-teilige Kurzhörspielreihe von Matthias Spranger
Mit: Henning Venske und Jochen Busse
Regie: Iris Drögekamp
(Produktion: SWR 2013)
Länge: 10 Minuten

Mittwoch, 15.05.2013, 17.50 Uhr, SWR2 Spezial

Dieses Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Pardon
Hörspiel von Sandra Kellein
Länge: ca. 30 Minuten

Keine Frage, an der Côte lässt es sich leben, zumindest als Tourist. Nizza, Cannes und sogar Marseille, die diesjährige Kulturhauptstadt Europas: sagenhafte Blicke aufs Meer, flanierende Blondinen und diese weiche Luft des Südens. Noch nicht einmal eine Schießerei in der Vorstadt bringt die Urlaubsidylle ins Wanken und selbst der Drogenhandel passt noch irgendwie ins Bild. Solange die Straßen jeden Morgen wieder sauber abgespritzt werden, ist alles in Ordnung. Nur vor den Wespen und den roten Meerbarben sollte man sich hüten, sonst kann es böse enden.

Dienstag, 14.05.2013, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem
 
 

 
Hörspieltipp: Wagner! Wir wissen ... (7)
Ein Smartphone lässt sich von Leitmotiven beeindrucken
10-teilige Kurzhörspielreihe von Matthias Spranger
Mit: Henning Venske und Jochen Busse
Regie: Iris Drögekamp
(Produktion: SWR 2013)
Länge: 10 Minuten

Dienstag, 14.05.2013, 17.50 Uhr, SWR2 Spezial

Dieses Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Wagner! Wir wissen ... (6)
Der Höllensturz der Höllenrose. Vom h’’ zum cis’
10-teilige Kurzhörspielreihe von Matthias Spranger
Mit: Henning Venske und Jochen Busse
Regie: Iris Drögekamp
(Produktion: SWR 2013)
Länge: 10 Minuten

Fast keiner, der über Wagner veröffentlicht hat, vergisst zu erwähnen, dass über Wagner schon sehr viel veröffentlicht wurde. Einige sagen, er stünde in einer Reihe mit Jesus und Napoleon. Auch Goethe oder Hitler dürften nicht lange auf sich warten lassen. Das alles mag ungeprüft bleiben, zeigt aber die Liga an, in der man publizistisch spielt. Zum bevorstehenden Jubiläum, dem 200. Geburtstag am 22. Mai 2013, wird jeder Kulturfreund fast zwangsläufig zum Wagner-Kenner. Das in Leipzig geborene und 1883 in Venedig verstorbene Genie macht es einem ja auch leicht. Denn Leben und Werk sind auf eine Art und Weise zugänglich, die den nur halbwegs Interessierten reizen, sich kräftig zu äußern, oft hymnisch-verehrend, oft hämisch-verachtend. Und damit die Kenner-Branche keine falsche Konkurrenz erhält, beruhigt sie: Wagner habe Musik für Unmusikalische komponiert. Die Dialogpartner in “Wagner! Wir wissen …” halten denn auch nicht Ausschau nach Stühlen, die von Experten noch nicht besetzt wären, sie versuchen im Gegenteil, sich an vorhandenem Wagner-Wissen zu überbieten. So entsteht ein komisches Geplänkel sich gescheit dünkender Kulturmenschen, und der Hörer bekommt die wesentlichen Informationen nebenbei serviert, z.B. dass Wagner als Mensch nicht angenehm war, dass Wagners Geliebte und Ehefrauen zwei Seiten einer Medaille waren, dass die Geschichte von König Ludwig II und Wagner eine “glänzend besetzte Farce” (Gregor-Dellin) war. Der Hörer erfährt, wie der zunächst so unterwürfige Nietzsche zum brillantesten Wagner-Gegner seiner Zeit wurde, er lernt den zweitgrößten Intervallsprung der Operngeschichte kennen, erhält die Technik der Leitmotive erläutert. Einer zitiert die berühmten Forschungsergebnisse des W. Swahn aus Karlsruhe-Stupferich, der andere wickelt die Hörer in die Vorstellungswelt der Wagnerschen Regieanweisungen ein und schließlich bekommen alle eine Ahnung von der antisemitischen Mitgift des Wagnerschen Werks.

Montag, 13.05.2013, 17.50 Uhr, SWR2 Spezial

Dieses Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger