lesen-oder-vorlesen.de
Samstag, 18. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörpsieltipp: 20.000 Meilen unter dem Meer
Chor- und Orchesterhörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Jules Verne
Mit: Malte Arkona, Patrick Blank und Bernd Gnann, dem SWR Vokalensemble Stuttgart und dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR
Dirigent: Stéphane Denève
Hörspielbearbeitung, Musik und Regie: Henrik Albrecht
(Produktion: SWR 2013 in Zusammenarbeit mit SWR Young CLASSIX)
CD-Edition: Headroom
Länge: 53 Minuten

Ahoi und willkommen zurück an Bord! Nach der erfolgreichen Uraufführung der musikalischen Erzählung von Henrik Albrecht nach dem beliebten Roman von Jules Verne im Juli 2013 in Stuttgart und Mannheim setzen das SWR Vokalensemble Stuttgart und das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR ihre Fahrt durch die Tiefen der Weltmeere fort. Das Multimediaprojekt von SWR Young CLASSIX gibt Jules Vernes Klassiker “20.000 Meilen unter dem Meer” ein neues musikalisches Gesicht. Im Auftrag des SWR vertonte der Komponist Henrik Albrecht, dessen musikalische Kinderhörspiele preisgekrönt sind, den fantastischen Roman. Die Geschichte vom wissensdurstigen Professor Aronnax und dem impulsiven Walfänger Ned Land auf ihrer Suche nach dem ominösen Seeungeheuer wird frisch und packend erzählt.

Ein Videostream im Kindernetz lädt zum Anschauen der kompletten Aufführung vom 6. Juli 2013 im Stuttgarter Theaterhaus ein: www.kindernetz.de
Text, Noten und Downloads der Mitmach-Lieder unter: www.swr.de/orchester-und-ensembles/

Ursendung am Mittwoch, 01.01.2014, 14.05 Uhr, SWR2 Spielraum
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Jacobs Zimmer (4/4)
Teil 4: Griechenland, London
Nach dem gleichnamigen Roman von Virginia Woolf
Aus dem Englischen von Gaby Hartel
Mit: Friedhelm Ptok, Britta Hammelstein, Wiebke Puls u.a.
Komposition: Jakob Diehl
Bearbeitung: Gaby Hartel
Regie: Katja Langenbach
(Produktion: BR 2012)
Länge: 54 Minuten

Eine untergehende Gesellschaftsform im England der Vorkriegszeit und ein junger Mann, der im Ersten Weltkrieg stirbt, noch bevor er seine Persönlichkeit voll entfalten konnte. Wir begegnen Jacob als Kleinkind am Strand, erhaschen Eindrücke aus seiner Schulzeit und seinem Studentenleben in Cambridge, sehen ihn durchs nächtliche London zu einer Geliebten gehen oder nach Griechenland reisen. Das Unerhörte daran: Jacob selbst spricht nie, Virginia Woolfs Schlag gegen die viktorianische Erzählkonvention, deren autoritäre Vorgaben sie zeitlebens angriff. Bekannt für ihre schonungslose Selbstkritik, war Woolf mit “Jacobs Zimmer” durchaus zufrieden: “Ich habe keinen Zweifel mehr, dass ich (mit 40!) herausgefunden habe, wie ich die Dinge in meiner eigenen Stimme ausdrücken kann”, notierte sie beim Erscheinen des Romans in ihr Tagebuch.

Sonntag, 29.12.2013, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Frisch ausgepackt
Aktuelles vom Buch- und CD-Markt
Mit Christoph König

Habt ihr schon wieder alles ausgelesen, alle CDs gehört und keine Ahnung, was ihr als nächstes kennenlernen wollt? Dann ist das eure Sendung! Jede Woche bekommen wir spannende und großartige Neuerscheinungen zugeschickt. In "Frisch ausgepackt" stellen wir euch einige davon vor, lesen aus Büchern, hören in Hörbücher hinein, und natürlich spielen wir für euch jede Menge Musik.

Samstag, 28.12.2013, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte
 
 

 
Hörspieltipp: Rashômon
Nach einer Erzählung von Akutagawa Ryûnosuke
Hörspielbearbeitung: Walter Hilsbecher
Mit: Kurt Lieck, Robert Rathke, Hannes Tannert, Heinz Rabe, Clara Walbröhl, Wolfgang Reichmann, Inge Bahr und Gert Westphal
Regie: Peter Schulze-Rohr
(Produktion: SWF 1962)
Länge: 45 Minuten, mono

Akutagawa Ryûnosuke gehört zu den modernen japanischen Dichtern von Rang. Sein großes Verdienst ist die Wiederentdeckung einer alten Geschichtensammlung. Darin findet sich die Erzählung “Im Gestrüpp”, die bei uns durch den berühmten Film “Rashômon” von Akira Kurosawa bekannt geworden ist. Im Gestrüpp wurde die Leiche eines Ritters gefunden. Wer hat ihn ermordet? Der Richter hört seine Frau, einen Räuber und den Geist des Toten an, aber die Wahrheit bleibt unauffindbar. Bis heute hat diese klassische japanische Fabel weder an Reiz noch an Aktualität verloren.

Freitag, 27.12.2013, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi
 
 

 
Hörspieltipp: Jacobs Zimmer (3/4)
Teil 3: London
Nach dem gleichnamigen Roman von Virginia Woolf
Aus dem Englischen von Gaby Hartel
Mit: Friedhelm Ptok, Britta Hammelstein, Wiebke Puls u.a.
Komposition: Jakob Diehl
Bearbeitung: Gaby Hartel
Regie: Katja Langenbach
(Produktion: BR 2012)
Länge: 54 Minuten

Eine untergehende Gesellschaftsform im England der Vorkriegszeit und ein junger Mann, der im Ersten Weltkrieg stirbt, noch bevor er seine Persönlichkeit voll entfalten konnte. Wir begegnen Jacob als Kleinkind am Strand, erhaschen Eindrücke aus seiner Schulzeit und seinem Studentenleben in Cambridge, sehen ihn durchs nächtliche London zu einer Geliebten gehen oder nach Griechenland reisen. Das Unerhörte daran: Jacob selbst spricht nie. Woolf beschwört ihn nicht aus der Aufzählung von charakterbestimmenden Fakten eines allwissenden Erzählers, sondern gespiegelt in den Blicken, Gedanken- und Gesprächsfetzen seiner Umgebung.

Donnerstag, 26.12.2013, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Feiertag
Teil 4, Sonntag, 29. Dezember, 18.20 Uhr
 
 

 
Hörspieltipp: Drachenreiter (3/3)
Nach dem gleichnamigen Roman von Cornelia Funke
Musik: b.deutung
Hörspielbearbeitung und Regie: Robert Schoen
(Produktion: SWR/NDR 2013)
Länge: 55 Minuten

Eine abenteuerliche Reise hat den jungen Silberdrachen Lung und seine Freunde über Pakistan und den Indus tief hinein ins tibetische Hochland geführt. Sie werden von dem Drachen jagenden Ungeheuer Nesselbrand verfolgt, doch immer wieder erfahren sie Hilfe.

Ursendung am Donnerstag, 26.12.2013, 14.05 Uhr, SWR2 Spielraum

Dieses Hörspiel steht nach der Ursendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Jacobs Zimmer (2/4)
Teil 2: Cambridge und das Cornwall
Nach dem gleichnamigen Roman von Virginia Woolf
Aus dem Englischen von Gaby Hartel
Mit: Friedhelm Ptok, Britta Hammelstein, Wiebke Puls u.a.
Komposition: Jakob Diehl
Bearbeitung: Gaby Hartel
Regie: Katja Langenbach
(Produktion: BR 2012)
Länge: 55 Minuten

Eine untergehende Gesellschaftsform im England der Vorkriegszeit und ein junger Mann, der im Ersten Weltkrieg stirbt, noch bevor er seine Persönlichkeit voll entfalten konnte. Wir begegnen Jacob als Kleinkind am Strand, erhaschen Eindrücke aus seiner Schulzeit und seinem Studentenleben in Cambridge, sehen ihn durchs nächtliche London zu einer Geliebten gehen oder nach Griechenland reisen. Mit ihrem 1922 erschienenen Roman hat Virginia Woolf den entscheidenden Schritt in ihrer künstlerischen Entwicklung getan. Flüchtige Sinneswahrnehmungen, Momentaufnahmen, Gesprächsfetzen, wie mit dem Blick des Malers eingefangene Impressionen, das sind die Mittel, die sie nun bewusst einsetzt und mit denen sie Jacob heraufbeschwört.

Mittwoch, 25.12.2013, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Feiertag
Teil 3: Donnerstag, 26. Dezember,
Teil 4: Sonntag, 29. Dezember, jeweils 18.20 Uhr
 
 

 
Hörspieltipp: Drachenreiter (2/3)
Nach dem gleichnamigen Roman von Cornelia Funke
Musik: b.deutung
Hörspielbearbeitung und Regie: Robert Schoen
(Produktion: SWR/NDR 2013)
Länge: 55 Minuten

Auf ihrer Suche nach einem sicheren Ort für die Drachen begegnen dem Silberdrachen Lung, dem Koboldmädchen Schwefelfell und dem Menschenjungen Ben seltsame Fabelwesen und sie müssen viele kleine und große Gefahren meistern. Dabei ahnen sie nicht, dass etwas Böses sie beobachtet: Nesselbrand der Goldene ist ihnen auf der Spur, das gefährlichste Drachen jagende Ungeheuer, das die Welt je gesehen hat.

Ursendung am Mittwoch, 25.12.2013, 14.05 Uhr, SWR2 Spielraum
Teil 3, Donnerstag, 26. Dezember, 14.05 Uhr

Dieses Hörspiel steht nach der Ursendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger