lesen-oder-vorlesen.de
Sonntag, 24. September 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Hörspieltipps 
 
 
Hörpsieltipp: Kein Fenster, eine Tür
Hörspiel von Julia Kandzora und Susanna Mewe
Regie: Ulrich Lampen
(Produktion: SWR 2017)

Es gab eine Zeit, da hatte Carl eine Familie, einen Job bei einer Securityfirma und beinahe ein Haus. Jetzt lebt er in einer kleinen Bude. Seinen Job hat er verloren, seine Frau hat ihn verlassen und seinen Sohn sieht er nur noch ab und zu am Wochenende. Aber Carl gibt nicht auf. Er setzt auf Selbstoptimierung. Sport und positive Gedanken – damit kommt sein Leben garantiert wieder ins Lot. Damit wird er wieder groß und kriegt seine Frau zurück. Schließlich gehören sie zusammen. Selbst als sein Sohn sich plötzlich weigert, ihn zu besuchen, ist das für Carl nicht wirklich ein Problem. Dann holt er ihn sich eben. Denn die Dinge, die man sich wirklich wünscht, gehen immer in Erfüllung. Da ist sich Carl ganz sicher.

Dienstag, 26.09.2017, 19:20 Uhr, SWR2 Tandem
 
 

Kalendertipps 
 
Kalendertipp: Peter Wohlleben
 
Kalendertipp: Peter Wohlleben "Baumleben 2018"
Wandkalender

Die wunderbare Welt des Waldes in einem großartigen und attraktiven Kalender zum SPIEGEL-Langzeit-Bestseller »Das geheime Leben der Bäume«. Traumhafte Farbbilder im Großformat zum Heraustrennen. Originaltexte von Bestsellerautor Peter Wohlleben

Ein exquisites Geschenk für alle, die den Wald lieben

Verlag Heyne Ludwig, 14 Seiten, EUR 19,99 [D], 19,99 [A] / sFR 28,50
Kalender mit Spiralbindung, 33,0 x 48,5 cm
ISBN: 978-3-453-23834-3
 
 

Museumstipps 
 
 
Karlsruhe: „Alle Tassen im Schrank“
Durlacher Fayence: Führung durch Dauerausstellung des Pfinzgaumuseums

Die Durlacher Fayence macht Susanne Stephan-Kabierske unter der Überschrift „Alle Tassen im Schrank“ am Sonntag, 24. September, um 11.15 Uhr zum Thema einer Führung durch die Dauerausstellung des Durlacher Pfinzgaumuseums. Der Eintritt ist frei.
Mehr
 

Buchtipps 
 
Buchtipp: Petros Markaris
 
Buchtipp: Petros Markaris "Offshore"
Aus dem Neugriechischen von Michaela Prinzinger

In Griechenland wird wieder investiert in Immobilien und Geschäfte, und Kredite werden unbürokratisch vergeben. Die Leute holen das Auto aus der Garage, so dass die Straßen verstopft sind wie in den guten alten Zeiten, und sie feiern in den Restaurants, als hätte es nie eine Krise gegeben. Auch Katerina, die Tochter von Kommissar Charitos, freut sich über die wirtschaftliche Schönwetterlage und plant, bald eine Eigentumswohnung zu kaufen. Bei der Athener Polizei läuft ebenfalls alles rund. Der Mord an einem Beamten wird zügig aufgeklärt und der Fall ad acta gelegt. Zu früh, meint Kommissar Kostas Charitos. Als wenig später ein Großreeder erstochen wird, fühlt er sich in seinen Zweifeln bestätigt. In seinem zehnten Fall gerät Kostas Charitos von allen Seiten unter Druck. Nicht nur sein neuer Chef setzt ihm zu, sondern sein ganzes Umfeld. Denn keiner mag es, wenn Wohlstand und Erfolg hinterfragt werden. Doch der Kommissar kann nicht anders, er muss der Sache mit dem frischen Geld auf den Grund gehen.

Diogenes Verlag 2017, 368 Seiten, EUR 24.00 (D), 24.70 (A)/ sFR 32.00
ISBN 978-3-257-07003-3
 
 

Museumstipps 
 
 
Karlsruhe: Jüdische Stars im deutschen Sport
Führung durch die Wanderausstellung auf dem Platz der Menschenrechte

Durch die Ausstellung "Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach" gibt es am Sonntag, 24. September, um 15 Uhr eine kostenlose Führung. Die Schau auf dem Platz der Menschenrechte (Vorplatz ZKM) würdigt die großen Verdienste jüdischer Sportlerinnen und Sportler für die Entwicklung des modernen Sports in Deutschland und dokumentiert anhand ausgewählter Porträts deren Verfolgung in der Zeit des Nationalsozialismus.

Im Mittelpunkt stehen 17 herausragende deutsch-jüdische Sportler-persönlichkeiten, die als Nationalspieler, Welt- und Europameister, Olympiasieger und Rekordhalter zu den gefeierten Idolen ihrer Zeit zählten, darunter auch der Karlsruher Fußballpionier Walther Bensemann, Mitbegründer des Deutschen Fußball-Bundes und der Frankfurter Eintracht, sowie die beiden ein­zi­gen deutschen Fußball­na­tio­nal­spie­ler jüdischen Glaubens ­Gott­fried Fuchs und Julius Hirsch.

Die Ausstellung ist ganztägig frei zugänglich, zweisprachig (deutsch/englisch) und über QR-Codes mit einer Online-Ausstellung verknüpft, auf der ergänzende Texte, Fotos und Filme ausführlich die jüdische Geschichte des deutschen Sports dokumentieren.
Mehr
 

Sonstiges 
 
 
Vernissage „verborgen und sichtbar“
Der Freundeskreis des Ev. Stift lädt am Samstag, den 30. September, zur Vernissage der 3. „Kaffee und Kunst“-Ausstellung ins Haus Schloßberg ein. Annette Räss-Küchlin stellt ihre Werke aus, in denen sie zwei Einzelbilder zu einem neuen Gesamten verwebt. Damit durchbricht sie die Grenzen der klassischen Leinwand und verbindet Malerei mit Materialkunst und Collagetechnik. Die Kunsthistorikerin Nancy Frehse gibt eine Einführung in das Werk. Die Vernissage mit Sektempfang wird am Klavier musikalisch begleitet von Wolfgang Riedl.

Der Eintritt ist frei.

Samstag · 30.09.2017 · 14.00 Uhr
Haus Schloßberg
Hermannstraße 14 · 79098 Freiburg
 
 

Kalendertipps 
 
Kalendertipp: Langenscheidt Sprachkalender 2018 Italienisch
 
Kalendertipp: Langenscheidt Sprachkalender 2018 Italienisch
Sprachkalender 2018 - Abreißkalender

Jeden Tag sprachlich am Ball bleiben mit dem Sprachkalender 2018! Der perfekte Mix aus Information, Unterhaltung und Sprachtraining ermöglicht Ihnen, Ihre Französischkenntnisse beständig zu verbessern. Mit der "Vokabel des Tages" als Kalender-Abo für PC/Mac/Smartphone

Täglich 5 Minuten Sprachtraining. Spielerische Übungen zu Wortschatz und Grammatik. Wissenswertes zu Land & Leuten und landestypische Rezepte. Grammatik des Monats mit passenden Übungen. Wiederholungsübung zum Wortschatz des Monats.

Geeignet für Lerner, die jeden Tag ihre Fremdsprache aktivieren möchten

Langenscheidt Verlag, 640 Seiten, EUR 9,99 (D/A)
Kalender, 497g, 158x123x29mm
ISBN: 978-3-468-44802-7
 
 

Sonstiges 
 
 
Theatertipp: Öl des Südens
Das Freiburger A Cappella Männer-Quintett
im Vorderhaus Freiburg
Samstag, 23. September 2017 | 20.00 Uhr

Männer werden bekanntlich nicht älter. Sie werden nur immer schöner und reifer.
Im Fall der fünf Herren der Freiburger A-cappella-Formation muss man hinzufügen: ihre Stimmen werden differenzierter, ihre Arrangements abwechlungsreicher, ihr Witz treffender. Und schließlich - auch nach mehr als 30 Jahren Bühnenpräsenz - bleibt ihr Charme und ihr Humor frisch und einfach unwiderstehlich - einfach kultig.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 
historix2.jpg
modo2.jpg
banner_fabian_web_fertig.jpg
prolixWodsch.png
gruenequellen.jpg

Stadtplan Freiburg

Ein interaktiver Stadtplan der Stadt Freiburg. Hier können Sie sich über die Standorte der Adressen informieren, die sich auf unserer Website befinden. Schauen Sie einfach nach...
stadtplan.freiburg.de
 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger