lesen-oder-vorlesen.de
Sonntag, 21. Januar 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Ausstellungstipp:
Bild: © Peter Gaymann, Köln
 
Ausstellungstipp: "Hühner sind auch nur Menschen"
„Peter Gaymanns Huhniversum“ im Museum für Kommunikation Berlin
bis 27. April 2014

Ob Hühner im Schlankheitswahn oder eigensinnige Katzen, ob Weinkenner oder Frischverliebte – seit fast 40 Jahren veröffentlich Peter Gaymann mit spitzer Feder und sanfter Ironie seine Zeichnungen in Zeitungen, Zeitschriften und Büchern. Seine „Paar Probleme“ nehmen seit 25 Jahren die Tücken der Zweisamkeit in der Frauenzeitschrift Brigitte aufs Korn. Bekannt wurde der 1950 in Freiburg geborene Künstler vor allem durch sein „Huhniversum“, seine Hühner-Illustrationen.

Seit dem 1. März 2013 zieren die beliebten Gaymann-Hühner nun gemeinsam mit dem Osterhasen die Briefmarkensonderedition, die das Bundesministerium der Finanzen zum diesjährigen Osterfest herausgibt. Die Entwürfe zu den beiden Briefmarken im Wert von 45 und 60 Cent sind noch bis 27. April 2014 im Museum für Kommunikation Berlin in einer Kabinettausstellung zu sehen. Diese lädt mit rund 50 weiteren Originalzeichnungen des Humoristen ein zu einer Reise durch „Peter Gaymanns Huhniversum“, wo nicht nur Hühner, sondern auch Schweine und Katzen nur Menschen sind.

Peter Gaymann studierte in Freiburg Sozialwesen und arbeitete als Sozialpädagoge und Kunsterzieher, bevor er 1976 beschloss, sich als freier Künstler zu versuchen. Spätestens seit der Veröffentlichung seines 1984 erschienenen Cartoonbandes „Huhnstage“ hat sich Peter Gaymann, der seine Werke mit „P.GAY“ signiert, einen Namen gemacht. Heute gehört Gaymann mit fast 70 Büchern, Millionen verkaufter Postkarten und regelmäßigen Zeichenkolumnen zu Deutschlands erfolgreichsten Cartoonisten.
Mehr
Eintrag vom: 21.03.2014  




zurück
banner_fabian_web_fertig.jpg
gruenequellen.jpg
vorderhaus.jpg
modo2.jpg


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger